In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Hinweis: Wie jedes Jahr zum Karneval im Rheinland schließt unser Büro während dieser Zeit. Alles andere würde auch keinen Sinn machen, ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Hinweis: Wie jedes Jahr zum Karneval im Rheinland schließt unser Büro während dieser Zeit. Alles andere würde auch keinen Sinn machen, denn ab Donnerstag um 11.11 Uhr ist wohl kaum noch jemand in den Kölner Büros bereit, ernsthaft weiter zu arbeiten. Gerade als Nicht-Kölner mag man sich das kaum vorstellen können, ich weiß. Aber hier in Köln geht an diesen Tagen wirklich „Nichts“ mehr. Die Börsenbriefe, in denen gehandelt wird, werden aber natürlich weiter betreut – das versteht sich von selbst.

Der nächste Steffens-Daily wird damit voraussichtlich am Dienstag, den 04.03.2014 erscheinen.

Zum Markt:

Der S&P500 hat es gestern erneut nicht geschafft, die wichtige 1.850er-Marke zu überwinden. Auch heute im frühen Handel der USA sieht es bisher nicht nach einem nachhaltigen Ausbruch aus. Der Kampf um diese Marke geht somit weiter. Der DAX verliert entsprechend deutlicher und das, obwohl es vergleichsweise positive Nachrichten gibt.

DIW erwartet positives erstes Quartal

So erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im ersten Quartal 2014 einen Anstieg des deutschen Bruttoinlandsprodukts um 0,5 Prozent. Das ist ein stärkere Anstieg als noch vor kurzem erwartet. Als ein Grund hierfür wird der milde Winter in Deutschland genannt. Gleichzeitig sei aber auch eine Belebung des Exports zu erkennen, was wiederum für eine Belebung der Weltwirtschaft spreche.

Gute Stimmung der deutschen Konsumenten

Die gute wirtschaftliche Entwicklung hier in Deutschland zeigt sich auch an der Stimmung der Verbraucher. So stieg der von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ermittelte Konsumklima-Index um 0,2 auf 8,5 Punkte und notiert damit wieder auf einem Niveau, das zuletzt im Januar 2007 erreicht wurde.

Quelle: www.gfk.com

Ist diese gute Stimmung kritisch zu werten?

Aber wir wissen auch, dass eine zu gute Stimmung negativ für den Markt sein könnte. Müssen Sie sich also Sorgen machen, weil wir uns in einem Stimmungsindex wieder auf einem Niveau von 2007 befinden? Immerhin dürfte den meisten von Ihnen noch gut in Erinnerung sein, was 2007 geschah: Mitte des Jahres bis Anfang 2008 bildete sich eine große Konsolidierung aus, die durch die Lehman-Brothers-Pleite in einen Crash überging.

Die Kuh nicht mit dem Dorf verwechseln

Wir wissen allerdings nicht, was die Kurse gemacht hätten, wenn es eben nicht zu dieser Pleite gekommen wäre – und genau das ist ein Problem. Wir können solche Daten nicht isoliert als Interpretationsgrundlage nehmen. Zudem ist die Verbindung zwischen Konsumentenstimmung in Deutschland und der Notierung des DAX weniger prägnant als in den USA. Das liegt unter daran, dass in den USA eine ganz andere Aktienkultur herrscht, der Binnenkonsum in den USA eine viel größere Rolle spielt  und die US-Indizes nun einmal die Leitbörse auch für den DAX darstellen.

Zudem müssen wir bei all diesen Betrachtungen immer im Hinterkopf behalten, dass sowohl in den USA als auch in Europa die Zinsen nach wie vor nahe Null tendieren. Durch diesen Umstand wird der Aktienmarkt unterstützt bleiben – es sei denn, es zeichnet sich eine manifeste Deflation ab.

Und so lange können alle Warnsignale einfach über die weit geöffnete Geldschleusen kompensiert werden. Das macht es derzeit so schwer, die Lage zu bewerten. Wären die Geldschleusen auf normalem Niveau geöffnet, ich würde immer deutlicher zu warnen anfangen.

Aber werfen wir nach den eher kritischen Betrachtungen der vergangenen Wochen mal wieder einen Blick auf die sehr bullishen Szenarien:

Die sehr bullishe Seite

Sie haben vielleicht noch in Erinnerung, was ich zu dem Ausbruch aus einer großen mehrjährigen Seitwärtsbewegung geschrieben hatte – es ging hierbei um den S&P500. Meistens folgt diesem Ausbruch eine 200 bis 300 Prozent-Rally. (siehe Steffens Daily 26. November 2013)

Im DAX hatte es allerdings keine solch eindeutige Seitwärtsbewegung gegeben. Hier kann man jedoch auf eine andere charttechnische Formation zurückgreifen:

Im DAX hat sich ein riesiges aufwärts gerichtetes Dreieck gebildet, aus dem der DAX inzwischen nachhaltig nach oben ausgebrochen ist. Es kann jetzt jederzeit noch zu einem Retest an das Ausbruchsniveau bei 8.150 Punkten kommen – dazu hatte ich schon einiges geschrieben.

Das Kursziel beim Ausbruch ergibt sich aus der größten Spanne des Dreiecks (hier als blaues Rechteck gekennzeichnet): Diese Spanne beträgt knapp 6.000 Punkte! Legt man diese an das Ausbruchsniveau bei 8.150 Punkten an, ergibt sich ein erstes Kursziel von 8.150 + 6.000 = 14.150 Punkten.

Wenn allerdings die US-Indizes tatsächlich nach dem Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung 200 bis 300 Prozent zulegen, sollte der DAX einen ähnlichen Anstieg hinlegen – aber das nur nebenbei.

Fazit:

Das ist die sehr bullishe und langfristige Betrachtung der Dinge. Doch bevor man nun in Euphorie verfällt, sollte man abwarten, wie sich der DAX an der 10.000-Punkte-Marke verhält. Wird sie einfach nachhaltig überwunden wäre das sehr bullish zu werten. Kommt es lediglich zu einem Rückfall an das Ausbruchsniveau, wäre auch das noch ein bullishes Signal. Nur wenn dieses Ausbruchsniveau nachhaltig unterschritten wird, zum Beispiel durch einen Rückfall des DAX unter die 8.000er Marke, würde sich das ansonsten bullishe Bild wieder eintrüben.

Ein kölsches Allaf

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!