In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der DAX scheint nun schon vor dem jüngstem Hoch zu verhungern. Setzt sich dieses Szenario fort, wäre das mögliche Doppeltop hinfällig ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Der DAX scheint nun schon vor dem jüngstem Hoch zu verhungern. Setzt sich dieses Szenario fort, wäre  das mögliche Doppeltop hinfällig (siehe Steffens Daily vom 19.Feb.2014). Aber dafür hat der S&P500 das Niveau der Hochs von Anfang des Jahres wieder erreicht. Droht also bei den US-Indizes eine große Topformation?

Sie sehen, wie der S&P500 erneut an den Widerstand bei 1.850 Punkten herangelaufen ist. Hier kam es gestern zunächst zu einem Fehlausbruch (siehe blauer Pfeil). Wenn die Kurse nun weiter fallen sollten, könnte es kritisch werden! Solche Fehlausbrüche über eine Widerstandslinie leiten häufig zumindest einen kurzfristigen Trendwechsel ein. In den vergangen beiden Handelstagen sind zudem deutlich höhere Umsätze zu erkennen, das macht diesen Fehlausbruch signifikant. Um allerdings als Fehlausbruch bestätigt zu werden, müsste es jetzt unter höherem Umsatz zu deutlich fallenden Kursen kommen.

Ist das eine Top-Formation?

Umso mehr stellt sich die Frage, ob es sich bei dieser Formation nicht auch um einen „große Top-Formation“ handeln könnte. Allerdings können wir im S&P 500 im linken Hoch (grau unterlegte Fläche) keinen eindeutigen Umsatzanstieg ausmachen – das unterscheidet diese Formation von der möglichen Top-Formation im DAX. Allerdings ist dieser Anstieg aber eine zwingende Voraussetzung für ein Doppeltop.

Halten wir als kleines Fazit fest: Wenn die Kurse nun weiter fallen, ist das mögliche Doppeltop im DAX hinfällig, weil die Kurse  dann nicht das Niveau des ersten Tops erreicht haben. Im S&P500 entsteht bei jetzt fallenden Kursen ebenfalls keine Topformation, weil hier die Umsatzentwicklung nicht stimmt.

Welche Bedeutung hat das?

Und jetzt wird es wieder etwas frustrierend: Eine klare Topformation  wäre  ein wichtiger Hinweis, dass der Aufwärtstrend zu Ende geht. Bei den großen Topformationen existieren Wahrscheinlichkeiten von bis zu 90 Prozent, dass es zumindest zu einer mittelfristigen Trendumkehr kommt.

Ist eine solche Formation nicht zu erkennen, heißt es im Umkehrschluss aber nicht zwingend, dass die Rally weitergeführt wird.. Es bleibt somit bei den Wahrscheinlichkeiten eines normalen Aufwärtstrends.

Worauf müssen Sie achten?

Im Moment sollten Sie sich auf den S&P 500 konzentrieren. Denn obwohl keine klare charttechnische Formation erkennbar ist, existiert doch ein wichtiger Widerstand, der uns als Indikator für die weitere Entwicklung dienen kann. Wird dieser Widerstand bei 1.850 Punkten in den kommenden Tagen nachhaltig (!) überwunden, muss mit einer Fortsetzung des bisherigen Aufwärtstrends gerechnet werden. Fallen die Kurse jedoch weiter, sollten Sie zunächst mit einer Seitwärtsbewegung zwischen 1.750 und 1.850 Punkten rechnen.

Fundamentaler Hintergrund

Wie mein geschätzter Kollege Torsten Ewert gestern sehr schön ausgeführt hat, könnte der Markt auf die – gemessen an der jüngsten Kursentwicklung – ungenügenden Wachstumsaussichten der Unternehmen reagieren. Diesen Zusammenhang erkennen natürlich nicht nur wir bei Stockstreet. Gerade die überwiegend fundamental orientierten Analysten werden sich ähnliche Sorgen machen. Und das lässt sich auch in den Medien erkennen. Es tauchen zurzeit vermehrt kritische Artikel zu diesem Thema auf. Aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Markt unweigerlich sofort einbrechen muss. Es kann auch lediglich zu einer Umschichtung führen. Und zwar dann, wenn die fundamental orientierten Anleger ihre Positionen verkleinern, gleichzeitig aber die spekulativeren und charttechnisch orientierten Anleger kaufen.

Und dann kommt es in der Folge darauf an, wie es mit bestimmten Entwicklungen, zum Beispiel in den Schwellenländern, weitergeht. Auch das hat Herr Ewert gestern im letzten Absatz treffend formuliert.

Interessanterweise sind es gerade derartige Umschichtungen, die einen Markt in eine Seitwärtsbewegung zwängen können. Und so passt dieses fundamentale Szenario zu dem charttechnischen - sofern die Kurse in den kommenden Tagen zu fallen anfangen.

Hinter den Markt

Sie erkennen: Es gibt wie so oft viele Möglichkeiten der Interpretation. Und deswegen sind derart markante charttechnische Marken, wie eben der 1.850er-Widerstand im S&P500 so hilfreich. So kann man als Anleger auch ohne eine tiefergreifende Analyse beurteilen, wie stark der Kaufdruck noch ist. Bleiben Sie hinter dem Markt und schauen Sie, wie sich der S&P500 an dieser wichtigen Marke weiter entwickelt.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!