In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Nach sechs starken Handelstagen mit einer 500-Punkte-Rally scheint der deutsche Aktienmarkt langsam ins Stocken zu kommen. Das ist angesichts dieser ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Eine 500-Punkte-Rally gerät ins Stocken?

Nach sechs starken Handelstagen mit einer 500-Punkte-Rally scheint der deutsche Aktienmarkt langsam ins Stocken zu kommen.  Das ist angesichts dieser dynamischen Bewegung auch alles andere als verwunderlich. Und doch fragen wir uns: Wie geht es jetzt weiter?

Und aus diesem Grund werfen wir einmal einen Blick auf das Anlegerverhalten der bisherigen Kursreaktionen und der möglichen Entwicklung zukünftiger Kursbewegungen.

Analyse der bisherigen Bewegungen

Getragen von einer insgesamt schon sehr optimistischen Gesamtstimmung am Aktienmarkt, war der DAX in den Bereich des psychologisch wichtigen Widerstands bei 10.000 Punkten gelaufen. Am 21.01.2014 wurde schließlich das bisherige Allzeithoch bei 9.794 Punkten ausgebildet.

Da viele Anleger im Bereich markanter Marken ihren Ausstieg planen, stieg der Verkaufsdruck an. Auf der anderen Seite reichte die Kraft der Bullen nach dieser langen Rally der vergangenen Monate nicht mehr aus, um diesen Verkaufsdruck zu kompensieren. Der Kurs brach ein, was weitere Anleger zum Ausstieg veranlasste.

Hoffen auf gute Einstiegskurse

Dadurch, dass die Stimmung zuvor so optimistisch war, warteten jedoch einige Anleger auf gute Einstiegsniveaus. Das waren einerseits Anleger, welche die Rally verpasst haben. Auf der anderen Seite diejenigen, die zu früh ausgestiegen sind und nun auf einen guten Wiedereinstieg warten. Hinzu kamen weitere, die einfach ihre Investitionsquote bei einer Konsolidierung erhöhen wollen.

Im Bereich der 9.000er-Marke war dieses Einstiegsniveau offensichtlich für einige Anleger attraktiv genug. Der Kurseinbruch stoppte und die Kurse zogen wieder an. Als dann die Kurse sogar dynamischer aufwärts kletterten, gerieten viele der wartenden Bullen in Sorge, sie könnten erneut den Einstieg verpassen und stiegen hektisch ein. Das befeuerte die Kurse zusätzlich.

Auf der anderen Seite wurden Anleger, die in dem Kurseinbruch auf fallende Kurse gesetzt hatten, bei steigenden Kursen nervös und stiegen aus den Short-Positionen aus (Short-Squeeze). Auch das unterstützte die Dynamik.

Das sind die Hauptfaktoren, die schlussendlich zum schnellen 500-Punkte-Anstieg führten.

Aktuelle Situation

Die beteiligten Anleger-Gruppen haben also zu einem großen Teil gehandelt – deren Themen sind damit durch. Jetzt kommt es eben auf die weitere Entwicklung an. Die alles entscheidende Frage lautet: Kommt es im Bereich und oberhalb der 10.000-Punkte-Marke zu Anschlusskäufen? Denn das wird nur geschehen, wenn hauptsächlich institutionelle Anleger zu der Überzeugung gelangt sind, dass der DAX im Bereich der 10.000-Punkte-Marke noch attraktiv für neue Investments ist. Bleiben diese Anschlusskäufe jedoch aus, manifestiert sich der 10.000er-Widerstand. Dann wird es immer schwieriger, diesen zu überwinden, ohne dass zuvor eine größere Konsolidierung den Markt bereinigt hat. Diese größere Konsolidierung (die auch seitwärts verlaufen kann) ist erforderlich, um bei den institutionellen Anlegern wieder ein Anlageinteresse entstehen zu lassen.

Charttechnik und Psychologie

Das ist im Prinzip die etwas vereinfachte psychologische Komponente hinter den charttechnischen Marken und damit hinter den Prognosen, die ich in den vergangenen Tagen hier erstellt habe. Erst bei einem neuen Hoch, beziehungsweise einem nachhaltigen Überwinden der 10.000er-Marke, wird es wieder deutlich bullisher. Bis dahin kann all das, was wir in den vergangenen Tagen gesehen haben, noch Teil der Konsolidierung sein.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind um 8.000 auf 339.000 Anträge gestiegen. Analysten hatten dagegen einen leichten Rückgang auf 330.000 erwartet. Der Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt stieg gegenüber der Vorwoche um 3.500 auf 337.750.

Der US-Einzelhandeslumsatz sank im Januar um 0,4 Prozent. Analysten hatte mit einem Rückgang um 0,1 Prozent gerechnet. Ohne Kfz stagnierte der Wert. Hier war ein minimaler Zuwachs von 0,1 Prozent erwartet worden.

 


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!