In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Wenden wir uns heute detallierter dem DAX aus Sicht der Target-Trend-Methode zu. Zunächst einmal der große Überblick, um die aktuelle ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Wenden wir uns heute detallierter dem DAX aus Sicht der Target-Trend-Methode zu. Zunächst einmal der große Überblick, um die aktuelle Situation in Erinnerung zu rufen:

 

Hinweis: Den Chart kennen Sie, aber er ist von den Farben her leicht modifiziert. Das dient dazu, die Charts mit der Standarddarstellung des Target-Trend-Spezial zu vereinheitlichen. So sind nun abwechselnd die Rechtecke der Rechteckmethode hell- und dunkelblau gestaltet – so wird die Rechteckbegrenzung deutlicher hervorgehoben. Die Konsolidierungslinien sind jetzt rot gestrichelt, statt zuvor blau durchgezogen.

DAX bricht nach oben aus

Der DAX ist im Moment dabei, den großen schwarzen Trendkanal idealtypisch zu verlassen. Es kam zu einem Ausbruch, dem ein Retest an die obere Begrenzungslinie folgte (siehe dazu auch die Vergrößerung unten). Gleichzeitig bricht er nun auch aus dem steileren grünen Aufwärtstrendkanal nach oben aus. Das alles spricht für eine Trendbeschleunigung.

 

In der Vergrößerung sehen Sie den Retest an die dicke schwarze Trendlinie, der gleichzeitig auch der Retest an die 9.000er Marke darstellte. Danach kam es zu einem dynamischen Anstieg, der nun auch zu dem Ausbruch aus dem grünen Aufwärtstrendkanal führte. Gleichzeitig drang der DAX damit in das nächst höhere Rechteck ein. Und auch hier kam es am Donnerstag vergangener Woche dann zu einem doppelten Retest: Es wurde sowohl die Rechteckkante bei 9.279 Punkten als auch die obere Trendlinie des grünen Aufwärtstrendkanals von oben getestet.

Auch das ist insoweit bullish zu werten. Ein kleiner bearisher Hinweis ist allerdings, dass wir die nächste Konsolidierungslinie erreicht haben und die Kurse sich bisher noch nicht davon nach oben entfernen konnten. Hinzu kommt, dass der vorherige Ausbruch in der Zeit vor dem Jahreswechsel stattfand und die Prognosequalität der Bewegung damit, wie bereits geschrieben, sehr gering ist.

Der Fahrplan

Und so lautet der weitere Fahrplan: Das nächste Kursziel liegt an der Mittellinie bei 9.862 Punkten. Wird diese überwunden, wartet die 10.000er-Marke als psychologisch wichtiger Widerstand, doch eigentlich die obere Rechteckbegrenzung liegt bei 10.345 Punkten.

Sollten die Kurse dieses Szenario nicht erfüllen und stattdessen wieder in das alte Rechteck unterhalb der 9.379er Marke fallen, wird es wieder leicht bearisher. Dann wäre der Ausbruch ein Fehlsignal zum Jahreswechsel gewesen. Bestätigt würde dieser Eindruck allerdings erst, wenn die 9.000ee-Marke oder sogar besser die 8.896er-Marke, also die Mittelinie, unterschritten wird.

Beim nachhaltigen Unterschreiten der 9.000er-Marke würde dann auch das Alpha-Target in den Fokus rücken, das endgültig aber erst durch ein Rückfall unter die 8.413er-Marke aktiviert wird. Diese späte Aktivierung hat unter anderem damit zu tun, dass wir uns in einem starken Aufwärtstrend befinden.

US-Arbeitsmarkt lässt die Kurse fallen

Am Freitag werden die offiziellen US-Arbeitsmarktdaten für Dezember veröffentlicht. Wie immer werden zwei Tage zuvor, also heute, die privat erhobenen ADP-Daten bekannt gegeben. Nach denen wurden im Dezember 238.000 neue Stellen geschaffen wurde, nach revidierten 229.000 Stellen im Vormonat. Analysten hatten allerdings lediglich mit 200.000 Stellen gerechnet.

Auch wenn die ADP-Daten keinen direkten Rückschluss auf die US-Arbeitsmarktdaten zulassen, so zeigen sie eine positive Tendenz auf, die natürlich auch mittelfristig in den offiziellen Daten erkennbar werden wird.

Da der US-Arbeitsmarkt einer der beiden Faktoren ist, welche die US-Zinspolitik beeinflussen, lässt eine Verbesserung immer eine weitere Straffung der US-Geldpolitik erwarten, und das kann den Markt belasten.

Ob sich aus der vergangenen Sitzung der Fed weitere Hinweise in diesem Zusammenhang ergeben, werden wir heute Abend sehen. Um 20 Uhr wird das Sitzungsprotokoll veröffentlicht.

Viele Grüße

Jochen Steffens

PS Ein weiterer Hinweis: In der aktuellen Ausgabe des Traders´ Magazin, habe ich einen Text in der Rubrik "Trading-Tagebuch" zu einem Trade aus dem Hebel XXL verfasst, der genau heute mit 62,5 Prozent dann auch erfolgreich abgeschlossen wurde.

Falls Sie Interesse haben, die Ausgabe erhalten Sie unter:

http://traders-mag.com/shop/shop/traders/apply/viewlist/link/6,12/


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!