In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Ich hatte vor einigen Tagen geschrieben, dass wir nach solchen Einbrüchen, wie wir sie gerade im DAX gesehen haben, die Gegenbewegungen analysieren mi ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Ich hatte vor einigen Tagen geschrieben, dass wir nach solchen Einbrüchen, wie wir sie gerade im DAX gesehen haben, die Gegenbewegungen analysieren mit dem Ziel, die Stärke des Marktes beurteilen zu können. Dazu folgender Chart:

 

Nach dem ersten Kurseinbruch kam es zu einer eher schwachen Gegenbewegung, die Kurse konsolidierten zunächst sogar seitwärts. Mit einer gewissen Zeitverzögerung kam es dann zu einem dynamischen Anstieg, der aber auch schnell wieder in sich zusammenfiel. Er erreichte im Hoch nicht einmal die 50-Prozent-Marke der vorherigen Abwärtsbewegung. Das ist ebenfalls ein eher schlechtes Zeichen, zumal selbst das Erreichen dieser 50 Prozent noch als (Abwärts) Trendbestätigend gegolten hätte. Erst Kurse über dieser Marke wären erste Anzeichen von Stärke gewesen.

Nach diesem kleinen Zwischenhoch liefen die Kurse wiederum seitwärts und heute verloren sie erneut dynamisch an Boden. Sollten die bisherigen Tiefs nun gerissen werden, müssen wir mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung rechnen. Da es sich bei der Konsolidierung der vergangenen Tage dann lediglich um einer normale Flagge gehandelt hat, die überwiegend in der Mitte einer Trendbewegung auftaucht, ergibt sich daraus ein Kursziel von 8.871 Punkten (siehe rot gestrichelte Prognoselinie). Soweit die charttechnische Theorie.

Das große Aber

Nicht vergessen sollten wir aber, dass, wie mein Kollege Torsten Ewert es hier im Steffens Daily gestern dargestellt hat, die institutionellen Anleger eine Abrechnung auf oder über der 9.000er- Marke brauchen. Und so tritt ein anderes Szenario in den Vordergrund, im Chart mit der blauen Prognoselinie gekennzeichnet:

Es kann sein, dass der DAX nach einer Stabilisierung in den kommenden Tagen die 9.000er-Marke testet und wahrscheinlich sogar kurzfristig nach unten bricht. Im Anschluss daran sollte es zu einer Fluktuation um diese Marke herum kommen. In der kommenden Woche wird sich der Kurs bis Freitag, also zum großen Verfallstag, daraufhin oberhalb der 9.000er-Marke behaupten.

Woran kann man erkennen, welches Szenario gespielt wird?

Das ist natürlich die Frage aller Fragen. Aber auch hier gibt es einen Hinweis. Um das erste Szenario zu erfüllen (rot gestrichelte Linie), muss es sehr bald zu einer weiteren dynamischen Abwärtsbewegung kommen, bei der die bisherigen Tiefs gebrochen werden. Dümpeln aber die Kurse, wie bereits in den vergangenen Tagen gesehen, eher unmotiviert herum und bleibt es bei der seitwärts gerichteten Bewegung, wird Szenario 2 immer wahrscheinlicher.

 

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!