In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Ja, und nun ist genau das geschehen, was ich seit Tagen geschrieben hatte: Als gestern am späteren Nachmittag die Nachricht über die Ticker lief, ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Ja, und nun ist genau das geschehen, was ich seit Tagen geschrieben hatte: Als gestern am späteren Nachmittag die Nachricht über die Ticker lief, dass es zu einer Einigung um US-Haushalts- und Schuldenstreit gekommen ist, stiegen die Märkte kurz steil an, und das war es dann. Heute startete der DAX dann bereits deutlich unter dem gestrigen Hoch und verlor am Vormittag weiter an Boden. Das ist zwar noch nicht dramatisch, aber ein weiterer Warnhinweis.

Nun wird es spannend, denn das Thema „Haushaltsstreit“ ist damit bis Anfang kommenden Jahres vertagt. Da an den Börsen nichts älter ist, als die Nachricht von eben, werden sich die Anleger jetzt ein neues Thema suchen müssen. Und das Spannende daran ist, welches Thema es sein wird.

Da ist natürlich zum einem die Berichtssaison, dazu hatte mein Kollege Torsten Ewert hier im Steffens Daily bereits alles geschrieben. Zum anderen könnte aber auch die mögliche Rückführung der Anleihenkäufe der Fed (wieder) zum Thema werden. Aber trotz dieser beiden möglichen Belastungen gibt es angesichts der Nullzinspolitik keine Alternative zu Aktien, gerade in den USA. Das wiederum ist eher bullish.

Kommt es zur Jahresendrally oder nicht und wenn ja, wann startet diese?

Doch wichtiger wird meines Erachtens jetzt, ob es zu der gewohnten Jahresendrally kommt oder eben nicht. Oder, um es vielleicht genauer zu beschreiben: Wann könnte eine solche Jahresendrally einsetzen? Jetzt schon, so dass die Kurse einfach weiter steigen oder erst später?

Kaufe im Oktober und halte bis Januar

Wenn Sie den Steffens Daily schon länger lesen (so drei bis vier Jahre), dann wissen Sie, dass es eine langfristig ausgelegte Strategie gibt, nach der man am besten im Oktober einsteigt und dann bis Januar investiert bleibt. Im Schnitt, auf Sicht von mindestens 10 Jahren, macht man mit dieser Strategie einen guten Gewinn.

Das wissen natürlich viele Anleger, die also alles tun, um auf die Jahresendrallys zu setzen. Gleichzeitig erzeugen sie mit diesem Spiel eben diese dynamischen Rallys.

Die Antwort

Um die oben gestellte Frage zu beantworten, werfen wir einen Blick auf den typischen Jahresverlauf des Präsidentschaftszyklus der USA. Der Präsidentschaftszyklus ist ein vergleichsweise verlässlicher Indikator für den Verlauf der Börsen. Denn je nachdem, ob wir uns in einem Vorwahljahr, Wahljahr, Nachwahljahr oder Zwischenwahljahr befinden, neigen die US-Börsen zu einem typischen Verhalten.

Derzeit befinden wir uns in einem Nachwahljahr. In dem folgenden Chart ist daher in blau der Präsidentschaftszyklus für Nachwahljahre dargestellt. Es ist eine durchschnittliche Kurve, die sich aus den Jahresverläufen der Nachwahljahre seit 1897 ergibt. Diesem Durchschnittskursverlauf habe ich als Kerzenchart den bisherigen Verlauf des Dow Jones in diesem Jahr gegenübergestellt. Wichtig für die folgende Betrachtung ist nur der Zeitverlauf.

Typisch für Nachwahljahre ist ein Anstieg bis in den Sommer, dem ein Kurseinbruch von September bis November folgt. In Nachwahljahren findet die Jahresendrally also meistens erst sehr spät statt.

Eine Rally bis in den Sommer hinein haben wir auch im Dow Jones gesehen, die vom Verlauf her auch sehr gut dem typischen Anstieg, inklusive seiner Konsolidierungen entsprach. Scheinbar blieb dabei die eigentlich Sommerrally (ab Ende Juni) im aktuellen Dow etwas enttäuschend, konnte sie doch das Hoch aus dem Mai nur leicht überwinden.  Aber dafür war der vorherige Anstieg von Januar bis Mai ungeheuer dynamisch und anhaltend. Auch der Kursrückgang seit September ist im aktuellen Verlauf klar zu erkennen. Er startet lediglich ca. zwei Wochen später, wurde dann aber dynamisch.

Im Durchschnittsverlauf kommt es etwa Anfang Oktober zu einer kleinen Konsolidierung in dieser Abwärtsbewegung. Diese Gegenbewegung startete allerdings aktuell etwas später und fiel erheblich heftiger aus. Wir alle kennen den Grund dafür:  Die Verzögerung war dem Shutdown in den USA, der Anstieg der Spekulation auf eine Einigung im US-Haushalts- und Schuldenstreit geschuldet.

Damit läuft der Dow Jones in diesem Jahr bislang nahezu „nach Drehbuch“. Sollte der Kursverlauf weiter dem idealtypischen Nachwahlzyklus folgen, wird nun eine zweite Abwärtswelle entstehen, die bis in den November hineinreichen kann. Und erst im November ergäbe sich dann ein Einstiegszeitpunkt.

Diese zweite Abwärtswelle entspricht den in den vergangenen Tagen hier vorgestellten bearishen Szenarien.

Fazit: Sie sehen also, es passt dieses Mal alles zusammen. Wie Sie aus den vergangenen Steffens Dailys entnehmen konnten, stehen die Charts an wichtigen Widerständen, die Stimmung ist von zuvor bearish auf jetzt bullish gedreht. Letzteres ist wiederum nach der antizyklischen Interpretation der Sentimentindikatoren negativ zu werten ist. Die Bilanzsaison verläuft bisher eher enttäuschend. Es gibt weitere Risikofaktoren, wie die Drosselung der Anleihekäufe seitens der Fed. Und auch der Präsidentschaftszyklus weist auf eine eher fallende Tendenz hin.

Wenn so viele Prognosefaktoren, wie wir Sie Ihnen in den vergangenen zwei Wochen hier im Steffens Daily vorgestellt haben, eine vergleichbare Tendenz haben, tritt das Ereignis auch meistens ein. In diesem Fall wären es also fallende Kurse.

Alles ist immer möglich

Aber eben nur „meistens“. Denn wie heißt es so schön: „An den Börsen kann leider immer alles passieren, auch das Gegenteil…“

Und deswegen sollten Sie, selbst wenn alle Prognosen so perfekt zusammenpassen, sich doch nur HINTER den Markt stellen. Das heißt: Warten Sie ab, bis sich die möglichen Topformationen bestätigen. Steigen Sie auch dann nicht komplett aus, sondern reduzieren Sie Ihre Positionen nach und nach bei weiteren bearishen Hinweisen.

Nur mit so einer vorsichtigen und auf den Markt reagierenden Strategie können Sie die Märkte langfristig schlagen.

Der ganze große Rest

Damit schließen wir diesen großen und sehr ausführlichen Prognosereigen, den Sie in den vergangenen Handelstagen hier im Steffens Daily verfolgen konnten. Und selbst das, was Herr Ewert und ich hier in den vergangenen Wochen alles aufgelistet haben, ist nur ein kleiner Teil dessen, was wir so beobachten und diskutieren.

Um sich an den Börsen langfristig erfolgreich zu halten, bedarf es einer Vielzahl von Prognosemitteln, einem gewissen Maß an Wissen und einem großen Batzen an Erfahrung (siehe die Marktreaktion auf die Einigung in den USA). Dann müssen Sie aber auch noch ein Quäntchen Glück dazu geben. Und mit all diesen Faktoren zusammen machen Sie dann doch nichts weiter, als ein paar kleine Prozentpünktchen an Wahrscheinlichkeit auf die eigene Seite Seite zu ziehen.

An den Börsen geht es um Wahrscheinlichkeiten. Nicht darum, Recht zu behalten, immer die richtigen Prognosen zu haben, die alles vorhersagende Strategie zu finden – sondern lediglich im Kleinen, wenige Prozentpunkte an Wahrscheinlichkeit zu erkämpfen. Das ist fast so mühsam, wie es sich anhört, doch wenn Sie einmal einen ersten Überblick haben, wird es sehr interessant.

Denn dann erkennen Sie die Verrücktheiten des Spiels, an dem Sie als Trader teilnehmen. Genau das ist es aber, was ich daran so mag…

Viele Grüße

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!