In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Zunächst ein wichtiger Hinweis für Ihre Urlaubszeit: Sie können auf der folgenden Seite eine Urlaubsabmeldung für den Steffens Daily ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Zunächst ein wichtiger Hinweis für Ihre Urlaubszeit: Sie können auf der folgenden Seite eine Urlaubsabmeldung für den Steffens Daily einrichten:

../de/boersenbriefe/steffens-daily/urlaubsabmeldung

Sofern Sie den Steffens Daily in Ihrem Urlaub nicht lesen wollen oder können, tragen Sie dort einfach ein, in welcher Zeit Sie den Steffens Daily nicht beziehen wollen. Wir stoppen den Versand dann für den dort eingetragenen Zeitraum. Fall Sie sich doch anders entscheiden und nicht in Urlaub fahren oder sich vertippt haben, können Sie diese Bezugspause auch unter dem gleichen Link jederzeit wieder löschen.

Die große Seitwärtsbewegung des S&P500

Heute werfen wir einen Blick auf die übergeordnete Langfristperspektive der US-Indizes. Zunächst zur Ausgangslage: Mit dem Sprung über sein Allzeithoch bei 1.576 Punkten im April ist der S&P500 aus seiner Seitwärtsbewegung, in die er Ende der neunziger Jahre eingedrungen ist und die seit nunmehr knapp 15 Jahren vorherrschend war, nach oben ausgebrochen. Es kam daraufhin auch zu einem idealtypischen Test des Ausbruchsniveaus von oben. Mit diesem Retest wurde der Ausbruch bestätigt, zumal  der S&P500 seitdem wieder dynamisch an steigt.

Sollten wir also in den kommenden Wochen eine Fortsetzung der dynamischen Aufwärtsbewegung sehen, spräche das dafür, dass der S&P500 auch noch mehrere 100 Punkte weiter steigen wird. Nach klassischer Charttechnik wird bei einem Ausbruch aus einem Rechteck (Seitwärtsbewegung) die Höhe des Rechtecks an die Ausbruchslinie angelegt. Dort liegt dann das Kursziel für den neuen Trend.

Die Höhe des betreffenden Rechtecks im S&P500 beträgt ungefähr 800 Punkte. Das Ausbruchsniveau liegt bei knapp 1.600 Punkten. Zusammen ergibt dies also ein theoretisches Kursziel von knapp 2.400 Punkten!

Kurz: Die Zeichen im S&P500 stehen mittel- bis langfristig auf sehr bullish.

Weniger günstig wäre es hingegen, wenn der S&P500 nun wieder deutlicher in dieses Rechteck zurückfallen würde. Aber dazu dann mehr, falls dies geschehen sollte.

Was macht der Dow Jones Industrial?

Der Chart des Dow Jones sieht hingegen anders aus. Zwar ist hier auch eine eher seitwärts gerichtete Bewegung zu erkennen, aber die Hochs und Tiefs liegen hier nicht auf (waagerechten) Parallelen, sondern streben auseinander (siehe blaue Linien im folgenden Chart). Dieses Chartbild hat eine große Ähnlichkeit mit einer sogenannten „Broadening-Formation“. Das ist ein sich nach rechts öffnendes Dreieck, von uns gemeinhin Trompete genannt.

Allerdings entstehen Broadening-Formationen eher im etwas kurzfristigeren Bereich – da sie eine typische Verunsicherung der Anleger zeigen. Sicherlich gab es in den vergangenen 15 Jahren reichlich Verunsicherungen, aber das ist mit dieser Formation nicht gemeint. Es geht hierbei um eine eher kurzfristige Irritation in einem bestimmten Zusammenhang.

Aber selbst wenn wir in diesem Chart eine echte Broadening-Formation unterstellen, fehlt leider die Prognose dazu. Trompeten haben keine klare Tendenz für den weiteren Verlauf. Es gibt einen unbedeutenden Hang zu fallenden Kursen, der allerdings bereits im Idealfall nicht handelbar ist. Diese leichte Tendenz zu fallenden Kursen hängt damit zusammen, dass Unsicherheit nicht gut für die Börsen ist. Und diese Aussage passt ebenfalls nicht in diesen großen Zeitrahmen.

Charttechnisch relevant für die Börsen könnte also momentan nur die obere Linie werden. Diese verläuft zurzeit bei ca. 16.415 Punkten. Dort könnte es vor einem Ausbruch zu einer Konsolidierung kommen, aber das bleibt abzuwarten.

Zwischenfazit: Der Dow Jones zeigt nicht derart eindeutige Signale wie der S&P500. Allerdings widerspricht dieses neutrale Bild auch nicht der oben beschriebenen bullishen Analyse.

Und der Nasdaq100?

Der Nasdaq100 hat natürlich noch lange nicht sei ehemaliges Allzeithoch erreicht. Zu extrem war damals die Technologieblase.

 

In dem hier gewählten linearen Chartverlauf ist der Aufwärtstrendkanal seit 2009 (hier blau) klar zu erkennen. Auch hier ist die Welt der Bullen also noch in Ordnung. Zudem wäre mit der nachhatigen Überwindung der psychologisch wichtigen 3.000-Punkte-Marke der Weg zum Allzeithoch bei 4.816 Punkten frei.

Allerdings gibt es erste zaghafte Hinweise darauf, dass es zu einer Abflachung des Trendkanals kommen könnte. Ich hab hier mal eine mögliche Abflachung in grau dargestellt. Eine solche Abflachung ist bei mehrjährigen Trends normal. Überraschend ist eher, dass wir sie im Nasdaq100 bisher noch nicht gesehen haben. Und auch dies ist ein bullisher Hinweis.

Fazit:

Grundsätzlich sieht das sehr langfristige Bild bei den US-Indizes nach wie vor bullish aus. Insbesondere der nun bestätigte Ausbruch im S&P500 lässt auf nachhaltig weiter steigende Kurse hoffen. Aber auch der klare und eindeutige Trendkanal im Nasdaq100 ist positiv zu werten. Lediglich im Dow Jones gibt es keine klare übergeordnet bullishe Formation, jedoch ist natürlich auch hier noch der Aufwärtstrend in Ordnung.

So gesehen können Sie heute relativ gelassen dem FOMC Sitzungsprotokoll und auch der Rede von Ben Bernanke in Cambrigde entgegensehen. Auch wenn einige Analysten befürchten, dass Ben Bernanke gerade dieser Rede dazu nutzen wird, sich eindeutiger zu der angekündigten Straffung der US-Geldpolitik zu äußern. Das hat wohl damit zu tun, dass das Thema seiner Rede wie folgt lautet: “Ein Jahrhundert US-Notenbankpolitik: Ziele, Grundstruktur, Verantwortlichkeit” (die Fed wurde im Dez. 1913 gegründet).

Doch wie schon geschrieben, wirklich kritisch wird es für die Märkte erst, wenn die US-Leitzinsen stärker ansteigen und das soll frühestens 2015 geschehen – der Rest ist Psychologie…

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

 

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!