In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sehr verehrte Leserinnen und Leser, heute Abend beginnt mit der Vorlage der Zahlen des Aluminiumkonzerns Alcoa „offiziell“ die Berichtssaison ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

heute Abend beginnt mit der Vorlage der Zahlen des Aluminiumkonzerns Alcoa „offiziell“ die Berichtssaison zum zweiten Quartal an den US-Börsen. Für die Börsianer ist das immer eine spannende Zeit, aber diesmal hat der bevorstehende Zahlenreigen eine besonders große Bedeutung.

Das aktuelle Spannungsfeld der Börsen

Derzeit bewegen sich nämlich insbesondere die US-Börsen in einem ganz besonderen Spannungsfeld: Auf der einen Seite möchte die Fed ihre lockere Geldpolitik allmählich zurückfahren, wie die jüngsten, überraschend klaren Aussagen des Fed-Vorsitzenden Benjamin Bernanke belegen (siehe Steffens Daily vom 20.06.2013). Das könnte zu fallenden Märkten führen.

Auf der anderen Seite hat die Fed diesen Ausstieg ganz klar an die Bedingung einer deutlichen Erholung der US-Wirtschaft und speziell des Arbeitsmarkts gekoppelt. Eine wachsende Wirtschaft, die den Unternehmen steigende Umsätze und höhere Gewinne beschert, hat jedoch das Potenzial, auch die Aktienmärkte steigen zu lassen. Im Idealfall kompensiert also dieser positive Effekt den Liquiditätsentzug durch die US-Notenbank.

Dieses vergleichsweise simple Kalkül der Fed wurde am vergangenen Freitag durch die überraschend positiven Arbeitsmarktzahlen für Juni scheinbar bestätigt (siehe Steffens Daily vom 05.07.2013). Und der geneigte Anleger hegt nun – aufgrund einer ebenfalls sehr simplen Logik – ganz konkrete Erwartungen bezüglich der Quartalsberichtssaison: Da die Unternehmen in der Regel erst dann neue Leute einstellen, wenn ihre Geschäfte besser laufen, müssten sie nun bereits erste Erfolge über steigende Gewinne oder wenigstens bessere Umsätze vermelden können. Zumindest jedoch sollten die Vorstände konkrete und signifikante Verbesserungen ihrer Geschäfte für den Rest des Jahres in Aussicht stellen.

Die simple Logik wirkt noch nicht

Leider spiegelt sich diese Logik des gemeinen Investors noch nicht so recht in den Gewinnerwartungen der Analysten wider. Im Gegenteil. Zuletzt wurden die Werte, insbesondere für das zweite Quartal, wieder merklich nach unten korrigiert. Und auch für das Gesamtjahr zeigt die Kurve der Analystenschätzungen im Zeitverlauf weiterhin steil nach unten, was beweist, dass der seit Monaten anhaltende Pessimismus immer noch nicht überwunden wurde (rote Kurve in folgender Grafik).

Earnings S&P500 

Quelle: Standard & Poor’s

Allerdings gehen auch die Analysten von einer allmählichen Besserung aus, denn die Werte für 2014 zeigen im Gegensatz zu den Zahlen für 2013 seit Mai eine leicht steigende oder zumindest stabile Tendenz (blaue Kurve). Im Detail soll diese Besserung laut den Gewinnschätzungen bereits im zweiten Halbjahr 2013 einsetzen: Während das in der Vorwoche beendete erste Halbjahr insgesamt nur eine vergleichsweise mickrige Gewinnsteigerung von +1,5 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 bringen soll, wird für das zweite Halbjahr immerhin ein deutliches Plus von rund 8,4 % erwartet.

Das Kriterium für die weitere Richtung des Marktes

Und damit haben Sie als Anleger ein hervorragendes Kriterium, um die vorgelegten Zahlen und vor allem die weitere Richtung der Märkte einschätzen zu können: die Ausblicke der Unternehmen. Wenn deren Perspektiven nicht entsprechend optimistisch ausfallen, werden die Gewinnschätzungen für die kommenden Quartale und damit auch die Kurse in den Keller gehen.

Wenn das nicht nur im Einzelfall, sondern generell geschieht, dann wird die Rally endgültig vorbei sein. Charttechnisch ist dabei im S&P 500 vor allem die Marke von 1.576 Punkten entscheidend, das alte Allzeithoch. Bisher konnte der US-Leitindex dieses wichtige Niveau noch verteidigen. Fällt er im Zuge einer neuerlichen Schwäche darunter, dann wäre der  jüngste Ausbruch gescheitert und die  Bullen sowohl fundamental als auch charttechnisch in die Defensive gedrängt.

In diesem schlechtesten aller Fälle würde den Märkten der Liquiditätsentzug der Fed drohen, ohne dass eine Kompensation dafür erkennbar wäre. Auf eine nochmalige Kehrtwende die US-Notenbank sollten Sie dann jedoch nicht setzen. Selbst wenn diese kommt, dürften bis dahin noch etliche Wochen oder gar Monate ins Land ziehen. Bis dahin haben die Märkte jedoch ihre eigenen Fakten geschaffen.

Alcoa als Konjunktur-Seismograf

Aber soweit ist es noch nicht. Warten wir jetzt erst einmal die ersten Zahlen und Tendenzen ab. Alcoa könnte heute bereits die Richtung vorgeben. Denn als Rohstoffkonzern ist das Unternehmen ein wichtiger Seismograf für den Zustand der Konjunktur. Und speziell Rohstoffe und Rohstoffunternehmen waren in den vergangenen Wochen an den Börsen deutlich unter Druck geraten.

Gelingt hier eine Wende oder deutet sich diese wenigstens an, dann wäre dies ein erstes hoffnungsvolles Zeichen. Wenn nicht, dann steht uns womöglich doch noch ein heißer Sommer bevor…

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!