In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Heute um 14.30 Uhr wurde der US-Arbeitsmarkt für Juni veröffentlicht. Die Zahl der neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaf ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Heute um 14.30 Uhr wurde der US-Arbeitsmarkt für Juni veröffentlicht. Die Zahl der neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft fiel mit 195.000 deutlich höher aus, als von Analysten erwartet. Diese hatten lediglich mit 160.000 Stellen gerechnet. Auch die Werte für die Vormonate wurden, zum Teil beachtlich, nach oben revidiert. So sind im Mai nun ebenfalls 195.000 Stellen geschaffen worden, nach zuvor lediglich 175.000 gemeldeten Stellen. Und der Wert für April wurde gar von zuvor 149.000 auf nun 199.000 Stellen revidiert.

Die erste Reaktion war wie so oft falsch

Zunächst feierten die Märkte diese guten Zahlen, kamen dann jedoch zunächst nur etwas zurück. Einerseits, weil diejenigen, die auf gute Werte gesetzt hatten, ihre Spekulation beenden konnten, andererseits aber auch, weil natürlich derart deutlich verbesserte Arbeitsmarktdaten der Fed den nötigen Spielraum verschafft, die Anleihekäufe früher zurückzufahren. Und das war dann auch die Meinung, die sich im weiteren Verlauf offenbar durchsetzte, denn der Markt kam mit Eröffnung der US-Börsen deutlicher zurück, der DAX fiel sogar auf ein Minus von 2,4 %. (Die US-Indizes starteten zwar noch im Plus, aber die US-Futures waren nach der Veröffentlichung ebenfalls deutlich eingebrochen.)

Die Arbeitslosenquote bleibt konstant

Dabei hat sich die bei einer separaten Erhebung ermittelte Arbeitslosenquote in den USA nicht verändert. Sie notiert, wie bereits im Vormonat, bei 7,6 Prozent. Analysten hatten einen Rückgang auf 7,5 Prozent erwartet. Die Fed hat explizit ihr weiteres Vorgehen an diese Arbeitslosenquote gekoppelt. So gesehen, müssten sich die Anleger keine Sorgen machen, aber sie tun es trotzdem. Und zwar weil die neu geschaffenen Stellen mittlerweile auf eine nachhaltigere Erholung des US-Arbeitsmarktes hindeuten.  Dazu folgender Chart:

 

Sie sehen hier die Entwicklung der neu geschaffenen Stellen in den USA (Payrolls) seit 1960 in tausend im Vergleich zum Dow Jones. In den vergangenen 50 Jahren lagen die Werte meist in einer Spanne zwischen 50.000 und ca. 480.000 Stellen. Wobei die Untergrenze nicht wirklich klar zu definieren ist, man könnte sie auch bei -20.000 Stellen anlegen (siehe Chart).

Mit aktuell 195.000 Stellen liegen wir jedoch so oder so im unteren Mittelfeld des Normalbereichs. Gleichzeitig erkennen wir nach der heutigen Revision bei der Entwicklung der Payrolls eine leichte Aufwärtstendenz, so dass wir mit einer weiteren Verbesserung der neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft rechnen können.

Was geschieht im weiteren Handelsverlauf?

Es wird noch interessant werden, wie sich die US-Indizes im weiteren Verlauf dieses Handelstages entwickeln. Sollte es tatsächlich auch noch bis zum Handelsschluss zu deutlich schwächeren Kursen kommen, müssen wir in den kommenden Monaten damit rechnen, dass Daten, die auf eine deutliche Verbesserung der US-Wirtschaft hinweisen, erst einmal zu fallenden Kursen führen. Das ist natürlich für kurzfristig orientierte Trader sehr interessant.

Trotzdem, und das ist das Verrückte daran, kann es sein, dass die Kurse zwischen der Veröffentlichung dieser Daten wieder ansteigen, da wir natürlich mit einer Verbesserung der Gewinne der Unternehmen rechnen müssen, wenn sich die US-Wirtschaft generell erholt. Das sollte sich bei den Einzelaktien und damit auch in den US-Indizes auswirken. Generell heben sich fallende Kurse durch US-Konjunkturdaten und steigende Kurse aufgrund möglicher Gewinnsteigerungen der US-Unternehmen auf. Auch das spricht also dafür, dass wir im Sommer eher eine Seitwärtsbewegung erleben werden.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!