In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Um 12.00 Uhr, also zum Verfall der Futures und Optionen der STOXX-Familie, stand der DAX bei 7.987 Punkten und um 13.00 Uhr, zum Verfall der Futures und ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Um 12.00 Uhr, also zum Verfall der Futures und Optionen der STOXX-Familie, stand der DAX bei 7.987 Punkten und um 13.00 Uhr, zum Verfall der Futures und Optionen des DAX, bei 7.970. Damit hat er die am Montag genannte Zielmarke erreicht. Das Problem ist nur, dass es im Anschuss danach zu weiteren Kursverlusten gekommen ist, in deren Folge die für uns relevante 7.930er Marke nach unten gebrochen wurde.

Aber Sie konnten in den vergangenen Wochen sehr schön die Funktionsweise der Target-Trend-Methode miterleben, obwohl keine Alpha-Targets vorhanden sind. Der Ausbruch über die obere Rechteckkante, der sich als Fehlausbruch erwies, war das erste Warnsignal (siehe Steffens Daily vom 23.05.2913).

Dieses wurde durch die Gaps bestätigt (siehe Steffens-Dailys vom 28.05.2013).

Dann kam es zum Rückfall unter die ehemaligen Jahreshochs, und jetzt wird auch noch die Mittellinie des Rechtecks unterschritten.

Nun sind Tests der Mittellinien der Rechtecke (blau gestrichelte Linie) meist nicht so genau, wie die der äußeren Begrenzungen. Gerne kommt es in diesem Bereich auch zu einer Fluktuation um diese Linien. Zudem sollte man Kursbewegungen am Verfallstag nicht überbewerten.

Aber insgesamt ist das natürlich keine erfreuliche Entwicklung. Insbesondere dann, wenn sich die dadurch geäußerte Schwäche in der kommenden Woche fortsetzen sollte. Allerdings kann es jederzeit zu einer Gegenbewegung kommen, dazu der folgende Chart:

Sie sehen hier den Abwärtstrend des DAX-Futures im 5-Min-Chart. Und hier befinden wir uns nicht nur am unteren Ende eines relativ klar definierten Abwärtstrends, sondern es ist auch noch ein relativ großes Gap offen. Beides könnte dazu führen, dass die Kurse zunächst erst einmal wieder ansteigen.

Also fassen wir zusammen:

Der Bruch der Mittellinie des Rechtecks, also der 7.930er Marke, ist kein gutes Zeichen. Wir müssen jetzt damit rechnen, dass die untere Rechteckkante bei 7.447 Punkten auch noch angelaufen wird. Das wäre insofern bedenklich, da dann der Ausbruch über die ehemaligen Jahreshochs im DAX eindeutig gescheitert wäre und es sich bei dem Ausbruchsversuch damit um ein klares Fehlsignal handelt. Auch das wäre sehr bearish zu werten.

Zurzeit befindet sich der DAX im kurzfristigen Bereich allerdings im unteren Bereich seines Abwärtstrendkanals. Er ist somit überverkauft. Sollte es also nun zu einer Gegenbewegung kommen, muss man die bearishen Signale anhand der Entwicklung dieser Gegenbewegung erneut überprüfen.
Das heißt: Sollten die Kurse in einer solchen Gegenbewegung aus diesem Abwärtstrendkanal nach oben ausbrechen, wären die bearishen Signale erst einmal wieder hinfällig. Sollte sich der Abwärtstrendkanal hingegen bestätigen oder noch verschärfen, müssen wir auch bei einer Gegenbewegung weiterhin mit  fallenden Kursen bis in den Bereich von 7.447 Punkten rechnen.

S&P500 testet Allzeithoch

Wichtiger für die Märkte wird allerdings sein, ob der S&P500 lediglich sein altes Allzeithoch testet oder ob auch diese Unterstützung nach unten gebrochen wird:

Der S&P500 befindet sich im Gegensatz zum DAX immer noch oberhalb seines ehemaligen Allzeithochs. Im Moment sieht es einfach danach aus, dass er diese Unterstützung nun von oben testet (siehe Pfeil). Sofern die Kurse nun wieder drehen sollten und anschließend dynamisch ansteigen, wäre dieser Test sogar sehr bullish zu werten. Insofern werden die bearishen Signale im DAX in den US-Indizes noch nicht bestätigt. Eine solche Divergenz ist selten und macht die Situation nicht leichter. Da die US-Börsen jedoch die Leitbörsen sind, müssen die Signale im S&P500 etwas höher bewertet werden, als die im DAX.

 

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!