In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sehr verehrte Leserinnen und Leser, heute fiel der DAX zunächst kräftig zurück. Dabei hatte er erst am Donnerstag voriger Woche die ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

heute fiel der DAX zunächst kräftig zurück. Dabei hatte er erst am Donnerstag voriger Woche die psychologisch wichtige Marke von 8.000 Punkten überwunden, vor der er in den Tagen zuvor offenbar noch zurückschreckte. Paradoxerweise legte aber eben dieser deutliche Kursanstieg vom Donnerstag den Grundstein für den heutigen Rückfall.

Der März-Verfallstag als Zünglein an der Waage?

Und der hat eben nicht nur mit der am Wochenende beschlossenen Sparerzwangsabgabe in Zypern, sondern auch mit dem großen Verfallstag vom Freitag zu tun. Einen solchen großen Verfallstags gibt es viermal im Jahr (März, Juni, September, Dezember). Dann verfallen an den Terminbörsen nicht nur die Aktien- und Aktienindex-Optionen, sondern auch die entsprechenden Futures.

Zu diesen Terminen verfallen gleichzeitig sehr viele Optionsscheine und ähnliche Derivate, welche die großen Banken für Privatanleger bereitstellen. Die Banken fungieren damit in großem Umfang als Stillhalter.

Im Gegensatz zum klassischen Stillhalter, der ein Spekulationsgeschäft eingeht, haben aber die Banken (zumindest theoretisch) kein spekulatives Interesse an diesem Geschäft. Denn durch den Weiterverkauf der Derivate an Privatanleger übernehmen diese ja letztlich das Risiko.

Was am Verfallstag geschieht

Allerdings nehmend die Banken de facto die Gegenposition zu den Spekulationen der Privatanleger ein. Und das wird insbesondere dann bedeutsam, wenn eine solche Position besonders groß ist und – insbesondere in zeitlicher Nähe zum Verfallstag – gegen die Bank läuft (also zugunsten des Privatanlegers).

Um dann keinen Verlust zu machen, müssen die Banken eine solche Position ihrerseits absichern. Und genau hier wird es interessant. Denn diese Absicherung verstärkt in der Regel die sie auslösende Kursbewegung. Und am Donnerstag sahen die offenen Positionen an der Eurex so aus:

Verfall

Quelle:
Eurex

Die auffallend größte Position war die Call-Position bei 8.050 Punkten (hellgrüner Balken). Mit Schlusskurs am Donnerstag (8.058,37 Punkte) lag diese leicht im Geld. Folglich dürften zuvor entsprechende Absicherungsmaßnahmen der Stillhalter erfolgt sein, die die Kurse überhaupt so hoch trieben.

Ein Verfallstag mit Nachwehen

So weit, so gut. Allerdings hat eine solche Absicherung „in letzter Minute“ in der Regel immer noch ein Nachspiel. Denn nach dem Verfallstag werden diese Absicherungen wieder aufgelöst. Die Folge ist ein entsprechender Druck auf die Kurse in Gegenrichtung – in diesem Fall also nach unten. Und genau das war es, was wir heute Morgen sahen: eine große Kurslücke nach unten, gefolgt von einem zeitweiligen weiteren Kursverfall (siehe folgender 30-min-Chart des DAX).

DAX 

Nun kommt es darauf an, ob die längerfristig orientierten Anleger diesen Rückfall durch ihre Käufe wieder ausgleichen oder ob die Bären diese Gelegenheit nutzen können, um den Index weiter zurückzuwerfen. Das Ergebnis dieses Kräftemessens dürfte den weiteren Kursverlauf im DAX bestimmen.

Gelingt es den Bullen nämlich nicht mehr, die 8.000 Punkte-Marke zurückzuerobern und eventuell doch noch einen Angriff auf das Allzeithoch bei 8.151.57 Punkten zu starten, dann blieben die Kurse vom Donnerstag und Freitag vergangener Woche als Island-Reversal stehen (blaue Ellipse im Chart oben).

Achtung, Umkehrformationen!

Ein solches Island Reversal, das wie eine Insel über den restlichen Kursen zu schweben scheint, ist stets eine mögliche Umkehrformation. Obwohl deren Kursziel (der Tiefpunkt der vorangegangenen kleineren Aufwärtsbewegung) bereits erreicht wurde, könnte dieses Reversal der Auftakt für eine größere Umkehr werden. Denn die Kurslücken der vergangenen Tage (graue Rechtecke) könnten nach der seit Anfang Juni laufenden Rally sehr gut Erschöpfungslücken sein, die ebenfalls auf ein Ende der aktuellen Aufwärtsbewegung hindeuten.

Die Bullen brauchen jetzt also einen echten Befreiungsschlag. Vermutlich reicht dafür der oben skizzierte Anstieg bis ans Allzeithoch schon gar nicht mehr aus. Denn viele Anleger dürften aufgrund all der genannten Warnsignale spätestens auf diesem Kursniveau Gewinne mitnehmen.

So gehen Sie jetzt am besten vor

Damit müssen auch Sie nun Ihr Depot wetterfest machen. Sie sollten also Ihre Gewinne sichern und trotzdem Vorkehrungen dafür treffen, dass Sie den Anschluss nicht verpassen, falls der Ausbruch doch gelingt. Eine Depotabsicherung über Derivate ist dafür eine Möglichkeit, die insbesondere aus steuerlichen Gründen interessant ist. (Sie vermeiden den steuerpflichtigen Verkauf Ihrer Aktien.)

Wer allerdings noch Verluste ausgleichen will (z.B. von 2008), kann diese Gewinne jetzt dennoch realisieren. Die „Gefahr“ eines Ausbruchs nach oben umgehen Sie z.B. dadurch, dass Sie dafür eine kleinere marktbreite, idealerweise leicht gehebelte Position ins Depot nehmen. Das kann ein gehebelter ETF auf einen großen Index sein (für Leser, die über keine Börsentermingeschäftsfähigkeit verfügen) oder ein klassisches Hebelzertifikat, dessen Knockout-Schwelle möglichst weit weg liegt (also auch nur einen geringen Hebel hat).

So behalten Sie bei überschaubarem Risiko ein Fuß in der Tür. Je nach Marktentwicklung bauen Sie in fallende Kurse Ihre Positionen wieder auf oder aber wenn der Ausbruch nachhaltig gelungen ist. So kommen Sie vergleichsweise entspannt durch die folgende, nur scheinbar schwierige Marktphase. Viel Erfolg!

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!