In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Gestern rauf, heute runter – das hält die Trader munter. Nein, im Ernst, es macht keinen Spaß zurzeit. Sah die Welt am Mittwoch noch rosig ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Gestern rauf, heute runter – das hält die Trader munter. Nein, im Ernst, es macht keinen Spaß zurzeit. Sah die Welt am Mittwoch noch rosig aus, so sind es heute Wirtschaftsdaten aus der Euro-Zone, die den Anlegern die Suppe versalzt. Das Bruttoinlandsprodukt der Euro-Zone ist im vierten Quartal 2012 nicht wie erwartet um 0,4 Prozent, sondern sogar um 0,6 Prozent gesunken.

Auf welchen Markt treffen welche Nachrichten?

Und nun haben wir ein  bekanntes Problem mit dem Timing, sprich: Es geht um die Frage, wann schlechte Nachrichten auf einen Markt treffen. Befänden wir uns in einem guten dynamischen Aufwärtstrend, wäre diese Nachricht verpufft. Schließlich sind es alte Daten und mal ehrlich, eigentlich ist die Nachricht nicht mal so schlecht. Wenn Sie, wie viele Analysten zurzeit, erwarten, dass sich die wirtschaftliche Lage besonders im dritten und vierten Quartal 2013 verbessern wird, sollten Sie sich doch freuen, wenn die Daten jetzt schlechter ausfallen. Umso stärker kann das Wirtschaftswachstum dann in den kommenden Quartalen, zumindest prozentual gesehen, zulegen. Gut, so rechnet kein Volkswirtschaftler, aber dennoch ist  etwas dran.

Dow vermasselt die Stimmung

Aber wenn so eine Nachricht auf eine sowieso schon verunsicherte Stimmung trifft, dann kann sie tatsächlich - wie heute gesehen - einen kleinen Intraday-Kursrutsch auslösen. Auch wenn sie veraltete Zahlen liefert und die Börse bekanntlich auf die Zukunft spekuliert. Doch der eigentliche Auslöser der Verunsicherung war ein anderer.

Der Dow Jones hat es gestern trotz guter Vorgaben aus Europa dann erneut nicht geschafft, die bis zum Allzeithoch fehlenden 170 Pünktchen zu überwinden. 170 Punkte sind bei einem Dow-Stand von 13.982 Punkten nicht viel, sondern lediglich etwas mehr als 1 %. Es zeigt aber auch, wie hartnäckig dieser Widerstand umkämpft wird. Und das macht im Moment, zumindest im kurzfristigen Bereich, Prognosen schwierig.

Werfen wir dazu mal einen Blick auf den Stundenchart des Dow Jones:

 

Der Dow befindet sich seit November vergangenen Jahres in einem klaren, wenn auch nicht ganz sauber ausgebildeten, Aufwärtstrendkanal. Dort ist er an der oberen Begrenzungslinie abgeprallt und kämpft nun mit der 14.000-Punkte-Marke. Normalerweise muss man also mit einer Konsolidierung an die untere Begrenzungslinie des Kanals rechnen. Diese kann aber auch seitwärts erfolgen und genau das geschieht gerade. Das ist alles.

Und solange die eigentliche Aufwärtsdynamik, also der Trendkanal, intakt ist, muss man sich als Bulle noch nicht allzu viele Gedanken machen.

Der Grabenkrieg zwischen Bullen und Bären

Aber die Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung zeigt, dass sich Bullen und Bären - wie in tiefen Schützengraben eingegraben - gegenüber stehen. Jede Seite versucht immer mal wieder einen Durchbruch. Doch jeder dieser Versuche wird bisher auch wieder mit einer Gegenattacke begegnet. Auf welcher Seite die Kräfte letztlich zuerst versagen, ist kaum vorhersehbar. Kurzfristig ist daher alles möglich, das ist leider so bei solchen Entscheidungen. Und genau das ist es, was die Situation zurzeit so unbefriedigend macht – sie wird, je länger sie dauert, immer weniger einschätzbar.

Ich will mich hier also nicht vor einer Prognose drücken, ich gebe stattdessen einfach einen Erfahrungswert wieder. Und schließlich geht es an den Börsen nicht nur darum, die richtigen Prognosen zu erstellen, sondern auch darum, zu wissen und vor sich selbst zuzugeben, wann man die Füße stillhalten muss.

Dieses Prozedere kann man mit folgenden Worten einfach umschreiben: Kämpfe mit voller Kraft, wenn du dich im Vorteil siehst, verdrück dich, wenn du merkst, dass du keine Chance hast – und mach Pause, wenn du nicht weißt, welche Seite Dir einen Vorteil bringt. So gesehen muss man als Trader extrem opportunistisch sein …

Mit schmunzelnden Grüßen

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!