In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sie erinnern sich: Noch vor wenigen Monaten überboten sich Analysten, Politiker und Ratingagenturen mit pessimistischen Aussagen, die in den Medien ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


 

Sie erinnern sich: Noch vor wenigen Monaten überboten sich Analysten, Politiker und Ratingagenturen mit pessimistischen Aussagen, die in den Medien zum Teil stark dramatisiert zu Untergangszenarien wurden. Doch jetzt werden die gleichen Stimmen optimistischer.

Weltbank und Fitch sehen den schlimmsten Teil der Krise in der Euro-Zone überwunden

Die Weltbank stellt in ihrem gestern veröffentlichten Ausblick fest, dass die Gefahr einer schweren Finanzkrise in der Euro-Zone weitgehend gebannt sei. Das Vertrauen der Märkte in Europa hätte sich dramatisch verbessert, und zwar deshalb, weil die Staaten und die Europäische Zentralbank die richtigen Schritte zur Stützung der Gemeinschaftswährung unternommen haben.

Allerdings sei es zu früh für eine generelle Entwarnung – es gäbe noch genügend Risiken.

Auch von der Rating-Agentur Fitch kommen entsprechend positive Töne – der schlimmste Teil der Euro-Krise sei überstanden. Auch mit einem Austritt eines Mitgliedlandes sei zurzeit nicht mehr zu rechnen (Anm. d. Red.: Hört, hört!).  Aber auch hier die Warnung, dass immer noch Risiken bestehen.

Ein lehrreicher (?) Blick zurück

Wenn Sie nun zurückblicken, werden Sie erkennen, dass die Börsenkurse im Tief der Krise, als die Zeiten am dunkelsten waren, anfingen, einen Boden auszubilden und anschließend sofort in einen Aufwärtstrend übergegangen sind. Und wenn Sie den Steffens Daily schon länger lesen, wissen Sie, dass ich das immer und immer wieder betone: Kaufen muss man Aktien, wenn die Welt kurz davor steht, unterzugehen – auch an das veränderte Luther-Zitat werden Sie sich vielleicht noch erinnern: Wenn ich höre, dass morgen die Welt untergehen soll, kaufe ich heute noch ein paar Aktien… (siehe z.B. Steffens Daily vom 15.06.2011 – „Kaufe die Apokalypse“)

Ist denn jetzt schon alles vorbei?

Wie schon damals geschrieben, will ich auch jetzt nicht ausschließen, dass es sogar noch einmal einen Einbruch geben kann, schließlich stehen wir erneut am oberen Ende der Seitwärtsbewegung. Eine Fortsetzung ist aus charttechnischer Sicht leicht wahrscheinlicher. Aber dann sollte man die tieferen Kurse dazu nutzen, die Positionen weiter auszubauen. Aus fundamentaler Sicht sind jedoch folgende Szenarien wahrscheinlicher: Entweder kommt es zu einer längeren Seitwärtsbewegung unter dem oberen Ende der großen Seitwärtsbewegung oder wir sehen den Ausbruch nach oben über die Allzeithochs.

Ohne Risiko kein Gewinn

Die Risiken sind weiterhin ohne Frage sehr hoch, aber wenn die Risiken irgendwann einmal nicht mehr vorhanden sind, werden sich die Aktienkurse  schon im letzten Drittel ihrer Rally befinden. Das ist das Problem. Wer als Anleger auf Sicherheit setzt, verpasst die größten Gewinnchancen.

Leider kein Lerneffekt

Interessant ist, dass der Lerneffekt der meisten Anleger zu diesem Thema sehr gering ist. Nach 12 Jahren Seitwärtsbewegung und einigen Krisen müsste man das Prinzip doch verstanden haben. Das Problem ist: in solchen Phasen werden die jeweiligen Krisen immer existenzieller.

Zunächst ist es der Aktienmarkt, der einbricht, und es gibt viele wirtschaftliche Sorgen. Das schockt viele Anleger bereits, ist aber meist noch nicht wirklich gefährlich. Dann folgt (nach dem Immobilienboom) der Immobiliencrash, der eng mit dem Bankencrash zusammenhängt. Dies sind dann schon systemrelevante Krisensituationen. Die Panik wird größer. Und wenn dann auch noch der Staatscrash, so wie in Griechenland, droht, der eventuell auch noch weitere Staaten mit sich ziehen könnte, herrscht nackte Panik.

Psychologisch eindeutig und verständlich. Aber wer mit langfristigen Aktienanlagen erfolgreich sein will, muss diese Panik kaufen und auf die Euphorie warten und diese dann verkaufen. So schwer beides auch fallen mag – wer traut sich schon zu investieren, wenn er das Gefühl hat, morgen bricht das System zusammen?

 

Aber dafür haben Sie ja den Steffens Daily. Ich werde Sie immer wieder in den Krisen darauf aufmerksam machen und in der Euphorie (siehe Gold und Apple) warnen. Auch wenn ich damit grundsätzlich konträr zur Medien getriebenen Massenmeinung stehe und mich bei einigen von Ihnen in diesen Situationen höchst unbeliebt mache – aber auch das gehört dazu und ist ein weiterer verlässlicher Indikator.

Mit

antizyklischen Grüßen

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!