In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der DAX dümpelt vor sich hin, und das nun schon seit acht Handelstagen. Es fehlen einfach die Impulse. Aber auch die Tatsache, dass der ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Die Kräfte des Marktes

Der DAX dümpelt vor sich hin, und das nun schon seit acht Handelstagen. Es fehlen einfach die Impulse. Aber auch die Tatsache, dass der Fiskalklippenstreit in den USA lediglich um zwei Monate verschoben wurde, belastet. Aber immer wenn die Kurse nicht vom Fleck kommen, hat es aber auch etwas damit zu tun, dass die verschiedenen Marktkräfte ausgeglichen sind.

Im Moment gibt es grob die beiden folgenden relevante Faktoren:

Zum einen sind natürlich weiterhin die Zinsen niedrig. Das ist in den meisten Fällen erst einmal gut für den Aktienmarkt. Inzwischen ist das jedoch bereits seit Jahren so, es kommt damit zu einem gewissen "Normalisierungseffekt“. Allerdings fehlen dadurch mittlerweile die Anlagealternativen zu Aktien. Denn die wichtigsten anderen relevanten Anlageklassen, also Immobilien und  Anleihen sind durch die Niedrigzinsen inzwischen sehr teuer.

Zum anderen ist aber die Krise natürlich noch lange nicht gemeistert. Es gibt noch viele Hürden zu überwinden und niemand weiß, ob nicht ein Fehler der Politik oder einer Bank doch wieder zu einer erheblichen Eskalation der Ereignisse führt. Diese könnte auch wieder die Aktienmärkte belasten.

Dieser zweite Punkt ist die große Sorge der meisten Anleger. Denn es steht noch extrem viel Geld an der Seitenlinie oder versauert angesichts niedriger Zinsen bei gleichzeitiger Inflation auf den Festgeld- oder Tagesgeldkonten.

Diese beiden entgegengesetzt wirkenden Kräfte, die aktuell den Markt beherrschen, zeigen aber auch das Potenzial, das im Markt ist: Eine erneute Eskalation kann die Kurse wieder crashartig einbrechen lassen. Auf der anderen Seite kann das an der Seitenlinie wartende Geld aber auch einen langen Aufwärtstrend bewirken, wenn es denn nach und nach zu Investitionen im Aktienmarkt genutzt wird.

Zwischen Hoffen und Bangen

Zwischen diesem Hoffen und Bangen entstehen so immer wieder längere Seitwärtsbewegungen. Und natürlich neigt man als Trader dazu, sich in solchen Phasen vom Markt einlullen zu lassen. Wenn nichts geht, sinkt die Konzentration. Aber genau das ist gefährlich.

Wie immer, wenn der Markt einzuschlafen droht, baut sich im Untergrund Potenzial auf. Je länger er schläft, desto größer wird dieses Potenzial und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich explosionsartig entlädt. Und das könnte schneller passieren, als man denkt.

S&P500 an wichtigem Widerstand

Eine solche Explosion hätte natürlich erhebliche Auswirkungen. Der S&P500 steht nämlich wieder an dem Hoch vom September 2012 bei 1.474 Punkten.

Überwindet er diese Marke, am besten noch unter hohen Umsätzen, steht sofort als nächster Widerstand die 1.576er Marke und damit das Allzeithoch des S&P500 auf der Tagesordnung. Dieses ist von der aktuellen Hürde lediglich knapp 7 % entfernt. Dies ist auch die Entscheidung, um die es in den kommenden Tagen geht: Der Blick der Anleger geht als ganz klar in Richtung S&P500.

Euro im Blick

Kommen wir noch kurz zu den Währungen. Wie schon im vergangenen Jahr beschrieben, stand der Euro vor dem Bruch wichtiger Abwärtstrends. Diese sind mittlerweile überwunden:

Er konnte sowohl die rote Abwärtstrendlinie, als auch die flachere blaue Linie überwinden. Letztere hat er noch idealtypisch von oben getestet, bevor es zu einem dynamischen Anstieg gekommen ist. Nun wartet die Widerstandslinie bei 1,3487 Dollar. Sollte diese auch noch überwunden werden, besteht ein Potenzial bis zur oberen Linie der großen Seitwärtsbewegung (blaues Rechteck) bei 1,50 Dollar.

Viele Grüße 

Ihr

Jochen Steffens

www.stockstreet.de


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Das US-Handelsbilanzdefizit ist im November auf 48,73 Milliarden Dollar gestiegen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Fehlbetrag von lediglich 41,20 Milliarden Dollar gerechnet. Als Ursache für den unerwarteten starken Anstieg werden Rekordeinfuhren von Technikprodukten wie Smartphones und Medikamenten genannt.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!