In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Hinweis: Der nächste Steffens Daily erscheint am Montag, den 10.12.2012. Der DAX ist heute eindeutig über die bisherigen Jahreshochs ausgebrochen. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Hinweis: Der nächste Steffens Daily erscheint am Montag, den 10.12.2012.

Der DAX ist heute eindeutig über die bisherigen Jahreshochs ausgebrochen. Damit befindet er sich auf direktem Wege an das letzte Hoch vor dem 2011er Crash bei 7600,41 Punkten. Wenn er dieses auch noch brechen soll, ist das ein weiteres, die Aufwärtsbewegung bestätigendes und bullishes Zeichen. Die Sorgen im Zusammenhang mit dem Gravesstone Doji sind damit aus der Welt. Wie ich vor zweit Tagen dazu geschrieben hatte: "Wieder entspannen können Sie, wenn das heutige Kurshoch nach oben aufgelöst wurde."

Auch aus Sicht der Target-Trend-Methode ist damit der Ausbruch in ein neues Rechteck, zwischen 7.447 und 8.413 Punkten gelungen. Das nächste Kursziel lautet damit erst einmal 7.930 Punkte, also die Mittellinie (blau gestrichelte Linie) des Rechtecks.

Klassische Charttechnik: Bedeutungsvolle Entwicklung

Aus Sicht der klassischen Charttechnik würde das Überwinden des Hochs von vor dem 2011er Crash bedeuten, dass die Krisen die mit diesem Einbruch zusammenhängen (Abstufung der USA und die Euro-Krise) für den weiteren Kursverlauf nicht mehr relevant sind! Aus Sicht der Anleger hätte damit die Schuldenkrisen ihre Brisanz verloren, auch wenn das sicherlich nicht dem Gefühl der meisten Bürger entspricht. Denken Sie aber immer daran, dass Börsen Entwicklungen vorweg nehmen – meistens lange bevor die breite Masse diese Entwicklung verinnerlicht hat.

Ein etwas anderer Blickwinkel

Charttechnik ist aber immer nur die eine Seite der Börsen-Medaille. Aus fundamentaler Sicht muss man vorsichtiger argumentieren: Dieser Anstieg des DAX hängt natürlich auch damit zusammen, dass Aktien im Moment die einzig wirklich preiswerte Anlageklasse sind.  Zudem unterstützt die lockere Geldpolitik ebenfalls die Aktienkurse. Hinzu kommt, dass Aktien langfristig auch ein gutes Kriseninvestment sein können. Gerade erfahrene und vermögende Investoren wissen dies und legen einen Teil ihres Vermögens in Aktien an.

Die Antwort auf die Frage, ob die steigenden Kurse tatsächlich ein Signal für das Ende der Krise sind, oder eher ein Signal für die Sorgen und den Anlagenotstand der Investoren, muss dabei offen bleiben – die Geschichte wird es zeigen.

Bären in Not

Aber, der möglich Ausbruch zeigt noch etwas anderes: Wieder haben die Untergangspropheten, die zumeist erst als der Crash schon in vollem Gange war, immer abenteuerliche Kursziele für den DAX prognostizierten, komplett falsch gelegen. Sie erinnern sich vielleicht, dass die Panikmache allgegenwärtig war. Panik ist jedoch nie ein guter Ratgeber an den Börsen. Nicht umsonst heißt es, kaufe die Angst, verkaufe die Euphorie. Vielleicht erinnern Sie sich noch, an das, was ich damals häufig wiederholte: Man muss in solchen Zeiten ein kühlen Kopf bewahren und darf sich als Börsianer keinesfalls von der Massenhysterie anstecken lassen. Die Börsen funktionieren einfach anders.

Wie geht es weiter?

Es kann jetzt noch zu einem deutlichen Anstieg bis sogar an oder über die Allzeithochs kommen. Mich bewegt zurzeit die Frage: Was kommt danach? Wie entwickelt sich das Jahr 2013?

Wir sitzen gerade an unserer Jahresprognose, die wir Ihnen wie üblich im Januar vorstellen. Hier sind noch viele Fakten und Aspekte zu diskutieren und zu analysieren. Das Folgende ist also nur ein kleiner Teil der Überlegungen:

Gedanken

Die Musik für die Börsen wird in den USA komponiert. Also müssen wir uns fragen, wie es dort weitergeht. US-Präsidenten neigen in der zweiten Amtszeit dazu, sich ein Denkmal in der Geschichte setzen zu wollen. Eben weil sie nicht wiedergewählt werden können. Und Barack Obama hat schon die Gesundheitsreform auf den Weg gebracht. Was wird er in seiner zweiten Amtszeit tun? Er könnte versucht sein, mit „großen“ Reformen die USA wieder auf den Weg zu bringen. Klingt zunächst gut, aber dabei gibt es zwei Probleme:

Meistens weiß niemand, wie sich "große Reformen" tatsächlich auswirken. Es gibt nur Wahrscheinlichkeiten. Doch das ist nicht das Entscheidende. Aus Sicht der Börsen besteht die Sorge, dass sich solche Reformen zumindest vorübergehend, für ein oder zwei Jahre, negativ auf das Wirtschaftswachstum in den USA auswirken können. Die bisher zarte Konjunktur-Pflanze könnte somit schnell wieder niedergetrampelt werden.

Nun könnte man anführen, dass die Republikaner solche Reformvorhaben mit ihrer Mehrheit im Kongress verhindern werden und somit die Auswirkungen gering bleiben. Aber auch hierbei gibt es ein Problem zu beachten:  

Nach der Wahlniederlage bei der vergangenen Präsidentschaftswahl müssen sich die Republikaner neu ausrichten. Diese Schwäche könnte Barack Obama nutzen.

Zwei widerstreitende Kräfte

Nehmen wir einmal, noch rein hypothetisch an, Obama will tatsächlich solche Reformen umsetzen. Dann gibt es zwei Faktoren, die in verschiedene Richtung wirken:

Die lockere Geldpolitik in den USA wirkt sich unterstützend auf die Kurse aus. Reformen, die das Wirtschaftswachstum beeinträchtigen, wirken sich selbstverständlich belastend auf die Kurse aus.

Das könnte dazu führen, dass ein möglicher Ausbruch aus der seit 15 Jahren andauernden Seitwärtsbewegung nach hinten verzerrt wird – vielleicht sogar mehrere Jahre.

Aber das ist nur eine, von vielen Theorien – aber eine, die Sie im Hinterkopf behalten sollten. 

Sie können also sehr, sehr gespannt sein, welche überraschenden Erkenntnisse Ihnen unser Jahresausblick diesmal wieder bringt. Übrigens: Daran richten wir tatsächlich auch unser eigenes Trading-Verhalten aus – das können Sie immer wieder in unseren Börsendiensten mitverfolgen.

Ich wünsche Ihnen einen besinnlichen und schönen zweiten Advent

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!