In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Wir kommen jetzt in die heiße Phase des US-Präsidentschaftswahlkampfes. Normalerweise ist es für die Börsen schon interessant, welche ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Ein guter Indikator verliert an Relevanz

Wir kommen jetzt in die heiße Phase des US-Präsidentschaftswahlkampfes. Normalerweise ist es für die Börsen schon interessant, welche der beiden Parteien den Präsidenten stellen wird. Allgemein heißt es, die US-Börsen favorisieren einen republikanischen Präsidenten.  

Doch dabei handelt es sich meistens um sehr kurzfristige Auswirkungen vor und nach der Wahl. Mittel- bis langfristig entscheiden zumeist ganz andere Fragen das Wohl und Wehe der Börsen.

Wenn Sie in den vergangenen Jahren wissen wollen, wie es um den US-Präsidentschaftswahlkampf bestellt war, empfahl sich ein Blick auf die Wetten in den USA. Hier wurden sehr gut die Stimmungen abgebildet und oft lieferten die Wettquoten bessere Ergebnisse als die Umfragen. Wir haben immer auf die Quoten bei Intrade.com zurückgegriffen.

Wetten verboten

Doch es gibt ein Problem. Die Terminbörsenaufsicht CFTC hat bereits im April dieses Jahres Optionsscheine, also an den Börsen gehandelte Wetten, auf den Präsidentschaftswahlkampf verboten. Und eben diese Derivate waren es, die auch für andere offizielle Wettbörsen Grundlage der dortigen Quoten gewesen sind.

Da Intrade seinen Sitz jedoch in Irland und nicht in den USA hat, wird dort munter weiter gewettet. Also werfen wir einen Blick auf den Verlauf der Wettquote, dass US-Präsident Barack Obama bei der Präsidentschaftswahl 2012 wieder Präsident wird:

Dargestellt ist der Quotenverlauf seit Januar 2011. Rechts sehen Sie den Preis. Werte von 50 beschreiben eine ausgeglichene Quote – Barack Obama und Matt Romney wären dann gleich stark.

Die aktuelle Quote und die Entwicklung der vergangenen Tage

Aktuell liegt Barack Obama auf Intrade bei 66,7 % und Mitt Romney bei 33,4 %. Das wäre ein eindeutiges Ergebnis zu Gunsten Obamas. Dabei hat Romney mit dem ersten Fernsehduell wieder gut aufholen können. Davor waren die Wettquoten auf um die 80 % zugunsten von Obama gestiegen. Hintergrund dieses starken Anstiegs war die heimlich gefilmte Aussage von Romney, dass 47 Prozent der Wähler in jedem Fall für Obama stimmen werden, weil sie von staatlichen Leistungen leben und keine Einkommensteuer bezahlen.

Aber, und das ist das Problem, ohne die oben genannten Derivate haben die Wetten auf Intrade keinen klaren Anhaltspunkt. Zudem ist die Zahl der Kontrakte bei Intrade natürlich deutlich geringer, als es bei den nun verbotenen Optionsscheinen der Fall war. Wir kennen das von den Börsen: Bei niedrigem Umsatz kommt es gerne mal zu Kurskapriolen.

Und deswegen ist zu befürchten, dass die Wetten bei Intrade verzerrt sind. Ich denke, die Werte von 80 % belegen das. Auch wenn die Aussagen von Romney ein Wahlkampfgeschenk an Obama waren, so sind doch Quoten um 80 Prozent nicht realistisch. Schade, ein guter Indikator verliert damit an Relevanz.

Zu guter Letzt

Aber eines ist interessant, nämlich der Vergleich des Börsenverlaufs seit 2011 und dem Verlauf der Wettquoten. Dazu habe ich den oberen Chart auf den S&P500 gelegt:

Es ist eine gewisse Synchronität im Verlauf zu erkennen. Aber ich denke, das liegt daran, dass natürlich der Verlauf der Wirtschaft den Verlauf der Börsen beeinflusst und für die Wiederwahl eines Präsidenten die wirtschaftliche Entwicklung vor einer Wahl von Bedeutung für seine Wiederwahl ist. Und somit ist der Verlauf der Börsen eher Grundlage für die Wettquote als umgekehrt gewesen.

Viele Grüße

Jochen Steffens

 


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist um 4.000 auf 367.000 angesteigen. Analysten hatten jedoch mit einem stärkeren Zuwachs auf 370.000 gerechnet. Der Vier-Wochenschnitt bleibt damit unverändert bei 375.000.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!