In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Satte zwei Tage hielt die Jahresanfangseuphorie, die den DAX von seinem Schlusskurs 2011 bei 5.898,35 Punkten auf ein Hoch bei 6.179 Punkten katapultierte. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Deutschland bekommt Geld für Kreditaufnahme

Satte zwei Tage hielt die Jahresanfangseuphorie, die den DAX von seinem Schlusskurs 2011 bei 5.898,35 Punkten auf ein Hoch bei 6.179 Punkten katapultierte. Doch diese Euphorie ließ ebenso so schnell nach wie sie gekommen war - seit vier Tagen sehen wir tendenziell fallende Kurse. Insgesamt ist in der ersten Woche des Jahres aus charttechnischer Sicht nichts Entscheidendes geschehen. Damit setzt sich 2012 das fort, was in den letzten Monaten 2011 zu erkennen war: Seit August halten wir uns in einer Seitwärtsbewegung auf, deren Extrempunkte zwischen ca. 5.000 Punkten und  ca. 6.400 Punkten liegen.

Innerhalb dieser Seitwärtsbewegung existiert eine vergleichsweise enge Range zwischen 5.720 und 6.180 Punkten, in der sich der DAX seit Oktober überwiegend aufgehalten hat (siehe rotes Rechteck). Die Jahresanfangseuphorie scheiterte erneut an der oberen Begrenzung dieser engen Range. Sie reichte also nicht einmal aus, um ein entscheidendes charttechnisches Signal zu erzeugen.

Es bleibt damit dabei: Im DAX sind zurzeit keine Tendenzen zu erkennen. Er zeigt weder Schwäche noch Stärke und notiert seitwärts. Dass der DAX aber trotz der vielen Probleme in der EU nicht weiter fällt, ist nicht nur ein Zeichen dafür, dass Anleger Vertrauen in die deutsche Wirtschaft haben, sondern auch ein Hinweis darauf, dass viele Anleger bei einer Ausweitung der Krise Aktien für eine akzeptable Kriseninvestition halten. Zumindest wenn finanzielle Mittel für einen Nachkauf zurückgehalten werden, sind Aktien durchaus eine Option, bei Krisen das Vermögen zu bewahren.

Da ohne Frage trotzdem Risiken bestehen, noch einmal die Empfehlung: Setzen Sie nicht unbedingt (nur) auf Einzeltitel, sondern eher auf Märkte und zudem breit – sprich weltweit - diversifiziert. Zudem gibt es zurzeit keine wirklich sicheren Anlageformen. Aus diesem Grund sollte man darüber hinaus auch über verschiedenen Anlageklassen diversifizieren – zum Beispiel: Immobilien, Rohstoffe – aber mittlerweile sind sogar Anlagen in Form von  Farmland, Holz, Diamanten, Kunst, etc. im Gespräch.

Das Vertrauen ist zurück?

Nachdem im vergangenen Jahr eine Auktion deutscher Staatsanleihen noch Schwierigkeiten bereitete, war jetzt eine Neuemission von insgesamt 3,9 Mrd. Euro wieder 1,8fach überzeichnet. Das Beste daran: Diese Anleihen mit einer Laufzeit von sechs Monaten konnten mit einem durchschnittlichen Zins von MINUS 0,0122 Prozent an die Investoren abgegeben werden.

Kurz: Investoren zahlen dem deutschen Staat zurzeit Geld, damit sie ihm Geld leihen dürfen. Der Staat verdient Geld mit der Ausgabe neuer Schulden! Wie verrückt ist das denn? Ist also das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft und Politik zurück?

Nein, es hat eher damit zu tun, dass die EZB vor einigen Wochen  angekündigt hat, die Geldschleusen zu öffnen und für drei Jahre nahezu unbegrenzt Finanzmittel zur Verfügung zu stellen. Die dadurch entstandene neue Sicherheit führt zu diesen Negativzins-Auktionen. Den Investoren ist dabei offensichtlich nur wichtig, dass die jeweiligen Länder als vergleichsweise sicher gelten – Dänemark, die Niederlande und die Schweiz profitierten bereits ebenfalls von negativen Renditen.

Realer Zinsgewinn

Wenn wir als Privatpersonen uns doch nur Geld leihen könnten und statt eine Zinslast zu tragen dafür auch noch Geld erhalten würden! Vielleicht kommt es sogar bald dazu. Bei den aktuellen Kreditzinsen (ca. 3 % bei Hypothekendarlehen über zehn Jahre Laufzeit) können Sie auch als Privatpersonen eventuell bald zumindest einen realen Kaufkraftgewinn durch Schulden erzielen. Nämlich dann, wenn die Inflation über 3 % ansteigt und Sie das geliehene Geld in wertbeständige Anlagen investieren.

Letzteres ist aber die Crux an der Sache, denn was ist eine wirklich zuverlässig wertbeständige Anlageklasse? Schließlich sind selbst Immobilien mit gewissen Risiken behaftet...

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!