In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Gestern kam es zu einer kleinen Intradayrally an den Märkten. Hintergrund waren unter anderem bessere Daten zum US-Immobilienmarkt. Auch in den USA ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Gigantische Nachfrage nach EZB-Geld

Gestern kam es zu einer kleinen Intradayrally an den Märkten. Hintergrund waren unter anderem bessere Daten zum US-Immobilienmarkt. Auch in den USA scheinen sich, wie schon häufiger beschrieben, die Konjunkturdaten langsam zu verbessern.  Die US-Wirtschaft erholt sich, wenn auch nur sehr schleppend und langsam. Mit dafür verantwortlich dürfte sein, dass der Fokus der weltweiten Anlegerschar auf der europäischen Krise liegt. Und so kann sich die USA im Schatten dieser Krise langsam stabilisieren. Anders sähe es sicherlich aus, wenn die Anleger den Probleme in den USA mehr Aufmerksamkeit schenken würden.

Unbegrenzte Liquidität

Ein zweiter Grund für die Rally war, dass spanische Staatsanleihen von der Absicht der EZB profitierten, den Banken unbegrenzt Liquidität zum Ankauf europäischer Staatsanleihen zur Verfügung zu stellen. Bei der gestrigen Auktion sanken die Zinsen der spanischen Anleihen mit einer Laufzeit von drei Monaten auf 1,735 %. Vor wenigen Wochen musste Spanien noch 5,11 % zahlen. Auch der Zinssatz der sechsmonatigen Anleihen sank von zuvor 5,227 % auf nun 2,435 %.

Alle Schleusen geöffnet

Die EZB hat mit dieser Ankündigung die Geldschleusen weit geöffnet - die Wirkung lässt offensichtlich nicht auf sich warten, wie man an der spanischen Auktion erkennen kann. Heute wurden schließlich die neuen Drei-Jahres-Kredite der EZB vergeben. Die Nachfrage war gigantisch. Insgesamt 523 Banken liehen sich Kredite im Wert von 489 Mrd. Euro zu einem Zinssatz von einem Prozent.

Werden die Sparprogramme umgesetzt?

Die wirklich entscheidende Frage ist nun: Werden die europäischen Staaten die radikalen Sparprogramme auch tatsächlich umsetzen? Denn nur so kann aus den Aktionen der EZB tatsächlich eine langfristige Lösung werden.

Die kurzfristigen Auswirkungen der Schuldenkrise, also immer weiter steigende Zinsen bei den Staatsanleihen, sind damit erst einmal vom Tisch. Doch keineswegs geklärt ist es, wie es mittelfristig, bzw. langfristig weitergeht. Das wird sich erst in den kommenden Monaten und Jahren zeigen. Die Krise ist also 2012 nicht vorbei. Interessant wird aber, wie lange sich der Markt noch für diese Krise interessiert.

Window-Dressing

Zurzeit kann man dabei den Kursbewegungen der Indizes nur wenig Prognosekraft zuschreiben. Zu sehr wird nun das Jahresendgeschäft den weiteren Verlauf bestimmen. Wirklich spannend wird allerdings, wie sich die Kurse zum Jahresanfang entwickeln. Hier werden sich viele Fonds für das neue Jahr positionieren. Die Kursbewegungen im Januar können also durchaus richtungsweisend für den weiteren Jahresverlauf sein. Dazu natürlich mehr, wenn es soweit ist.

Noch keine Entscheidung im DAX

 

Der DAX konnte die blaue Abwärtstrendlinie immer noch nicht nachhaltig überwinden. Sie wissen, das hatte ich als Mindestanforderung für eine bullishere Entwicklung genannt. Interessant ist, dass diese blaue Abwärtstrendlinie nicht mehr eindeutig zu definieren ist. Es gibt zu viele mögliche Varianten. Offensichtlich orientiert sich der DAX vielmehr an der roten Abwärtstrendlinie, die allerdings nur mit der Target-Trend-Methode entwickelt werden kann. Auch hier zeigt sich wieder einmal die Relevanz dieser Methode.

Festzuhalten bleibt: Der Abwärtstrend muss gebrochen werden, damit sich das Bild aufhellt. Wir können es uns trotz diese verschiedenen Abwärtstrendlinien im Moment einfach machen: Die 6.000-Punkte-Marke muss nachhaltig nach oben aufgelöst werden, das wäre das erste bullishe Zeichen. Geschieht das, sind auch die Abwärtstrends durch.  

Insgesamt hält sich der DAX aber in einer Seitwärtsbewegung auf. Und für das mittelfristige Bild ist nach wie vor entscheidend, in welche Richtung er diese nachhaltig verlässt.

 

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!