In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Sehr verehrte Leserinnen und Leser, Anfang Oktober stellte ich Ihnen hier im Vorfeld meines Hamburger Vortrags zur Target-Trend-Methode ein kurzfristiges ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Neues von den DAX-Targets

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

Anfang Oktober stellte ich Ihnen hier im Vorfeld meines Hamburger Vortrags zur Target-Trend-Methode ein kurzfristiges Szenario für den DAX vor, das dann auch tatsächlich eintraf. Für die Teilnehmer dieses Vortrags konkretisierte ich diese Prognose für einen mittelfristigen Zeithorizont. Schauen wir uns an, was daraus geworden ist.

Die mittelfristige DAX-Prognose

Zunächst kurz ein Rückblick auf die damalige Ausgangslage (siehe folgender Chart). Der eine oder andere wird sich erinnern: Aufgrund des Rückfalls Ende September (rote Ellipse) war ein erneuter Kursrückgang bis an die vorherigen Tiefs zu befürchten.

DAX-Targets1 

Ich machte jedoch darauf aufmerksam, dass es auch vorher zu einer Umkehr an einer der beiden Target-Trend-Linien (schwarz gestrichelt bzw. grün) kommen könnte. Je früher diese erfolgt, desto dynamischer würde ein nachfolgender Anstieg ausfallen.

Der Chart zeigt nun die Situation, die ich auf dem Vortrag analysierte: Der DAX vollzog tatsächlich eine Umkehr an der grünen Linie (schwarzer Pfeil), durchstieß das kleine gelbe Target und brach im Anschluss auch gleich die obere grüne Trendlinie (blauer Pfeil).

Das bullishe Szenario – DAX bei 7.000 Punkten?

Dieser Ausbruch machte nun die Suche nach neuen Targets auf der Oberseite möglich und notwendig. Und so präsentierte ich meinen Zuhörern in Hamburg das folgende, erweiterte Szenario:

DAX-Targets2 

Neben dem schon vorhandenen grünen Target bei 6.000 Punkten fanden sich nun zwei zusätzliche, untergeordnete gelbe Targets unmittelbar in Kursrichtung. Außerdem – und das war die wichtigste Erkenntnis – ergab sich noch ein weiteres markantes Target bei knapp 7.000 Punkten!

Jenes letzte Target ist noch nicht „aktiviert“, wie wir sagen, obwohl der projizierte Kursverlauf durchaus „logisch“ erscheint. Aber bevor dieses Target tatsächlich ins Spiel kommt, muss zunächst die oberste rote Abwärtslinie überwunden werden. Und genau das ist eben noch nicht gelungen:

Noch fehlt der entscheidende Durchbruch

DAX-Targets3 

Das ist nun der aktuelle Stand im DAX. Sie sehen, dass der Index die beiden gelben Targets exakt abgearbeitet hat und sich bislang auch sehr genau an den skizzierten Kursverlauf hielt. Jetzt bewegt er sich auf das erste grüne Target zu und sollte es auch erreichen.

Zuvor versuchte der DAX jedoch bereits einen Sprung über die rote Linie, scheiterte aber kläglich (roter Pfeil). Damit bewegt er sich nun seitlich auf das erste grüne Target zu. Dabei müssen wir jedoch immer damit rechnen, dass es zu gelegentlichen Kurssprüngen weg vom Target kommt, die später wieder korrigiert werden.

Wichtig wird dann jedoch vor allem, was an dem Target geschieht. Wird es nach unten verlassen, dann hat selbst ein vorheriger Bruch der roten Linien keine allzu große Bedeutung, denn dieser wäre dann ein erneuter Fehlausbruch, ähnlich wie am oberen gelben Target. Die Chance zum Erreichen des oberen grünen Targets sinkt dann deutlich.

Die Entscheidung bahnt sich an

Anders natürlich, wenn der Kurs vom Target aus weiter nach oben läuft, also auch die Abwärtslinie nachhaltig bricht. Dann steigen die Chancen für eine ordentliche Jahresendrally.

Kurzfristig gibt es nun zwei neuralgische Punkte, die untere schwarze Trendlinie, an der der Kurs zuletzt zweimal abprallte (schwarze Pfeile), sowie das aktuelle Unterstützungsniveau bei 5.750 Punkten (grüne Linie), dass der DAX bereits dreimal erfolgreich testen konnte.

Ein Rückfall darunter bringt wieder die 5.500er Marke ins Spiel (Oberkante des unteren blauen Rechtecks). Auch von hier ist zwar noch ein Sprung in das Target bei 6.000 Punkten möglich, aber das bislang recht bullishe Bild trübt sich dann natürlich wieder erheblich ein.

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

PS: Ich habe eine Studie mit möglichen Szenarien erstellt, die sich aus der aktuellen Zuspitzung der Euro-Krise ergeben. Darin finden Sie viele Tipps und Analysen, wie Sie Ihr Depot gegen die unterschiedlichen Eventualitäten wetterfest machen können. Weitere Informationen zu diesem „Special Finanzkrise 2011“ finden Sie hier.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!