In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Hätte ich doch eine Kristallkugel, die mir sagt, wie sich die Börsen in diesem Jahr entwickeln! Ist das nicht der Wunsch eines jeden Traders? Wir ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Ihre Kristallkugel 2011

Hätte ich doch eine Kristallkugel, die mir sagt, wie sich die Börsen in diesem Jahr entwickeln! Ist das nicht der Wunsch eines jeden Traders? Wir können Ihnen zwar keine Kristallkugel bieten, aber unseren Jahresausblick 2011, denn unsere Jahres-Prognosen haben sich in der Vergangenheit als höchst lukrativ erwiesen. Wer unserem Abgeltungssteuer-Report zum Jahreswechsel 2008/2009 gefolgt ist, freut sich jetzt bereits über eine überdurchschnittliche Gewinn-Performance von bis zu 57 %.

Der Jahresausblick 2010 war ebenfalls eine Punktlandung in Perfektion! Noch genauer hätte man den Verlauf des Jahres 2010 im Vorfeld nicht vorhersagen können. Zunächst die lange Seitwärtsbewegung, dann der Ausbruch zum richtigen Zeitpunkt und zum Schluss die Jahresendrally. Damit haben wir nicht nur den Jahresendstand des DAX sehr treffend prognostiziert, sondern sogar den unterjährigen Verlauf so genau beschrieben, wie kaum ein anderer.

Viel Blut, Schweiß und Expertise

Möglich waren solche perfekten Prognosen natürlich nur, weil an solchen wichtigen Projekten wirklich alle Experten der Redaktion beteiligt sind. Das Stockstreet-Team, das nunmehr seit über 10 Jahren intensiv zusammenarbeitet und trotz der schwierigen Zeiten seit Jahren Erfolge an Erfolge reiht.

Aber was wird Jahr 2011? Wieder haben wir über einen Monat lang diskutiert, verglichen, prognostiziert, gesammelt und analysiert. Das Extrakt aus diesen Diskussionen und Analysen stellen wir Ihnen in diesem Jahr auf informativen 47 Seiten vor.

Handel Sie jetzt 

Wenn Sie also jetzt schon wissen wollen, welche Entwicklungen wir für dieses Jahr erwarten, bestellen Sie unseren Jahresausblick 2011. Und ich kann Ihnen versichern, er ist auf jeden Fall deutlich preiswerter und zuverlässiger als eine Kristallkugel!

Der Stockstreet Jahresausblick 2011 hilft Ihnen, wie schon im vorherigen Jahr, den Anderen um einen entscheidenden Schritt voraus zu sein!


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Vertraute Börsenmuster

Verehrte Leserinnen und Leser,

nach der beeindruckenden Jahresendrally ist die aktuelle Verschnaufpause an den Märkten eine gute Gelegenheit zu beobachten, wie Wirtschaft und Börse wieder in altbekannte Muster zurückfallen bzw. verharren.

2010 – ein Rekordjahr!

Beispiel Autoindustrie: Die Branche feierte 2010 ein Rekordjahr. VW meldete zum Beispiel ein neues Absatzhoch von 7,14 Millionen Fahrzeugen, 13,5 % mehr als im Vorjahr. Das ist ein erstaunliches Ergebnis, wenn Sie bedenken, dass die Autobranche vor noch gar nicht allzu langer Zeit faktisch totgesagt wurde – und mit GM zwischenzeitlich sogar ein prominentes Opfer zu beklagen hatte.

Bei anderen Herstellern sieht es derzeit genauso erfreulich aus. Mehr noch: Auch für 2011 erwartet die Branche neue Höchstmarken. Fast scheint es, als hätte es nie eine Krise gegeben. Heute wird die Detroit Motor Show, die Auto Messe in den USA, eröffnet. Die Protagonisten feiern dort sich selbst und ihre Wiederauferstehung.

Natürlich wird es in „Motown“ wieder jede Menge Neuerscheinungen zu sehen geben. Erstaunlicherweise stehen aber nicht mehr die noch vor kurzem zu Heilsbringer erklärten Kleinwagen oder Fahrzeuge mit spritsparenden Technologien im Mittelpunkt. Der gerade erst dem Nahtod entronnene US-Hersteller General Motors präsentiert beispielsweise als Highlight einen Geländewagen mit fast 6 Metern Länge, mehr als 2 Metern Höhe und 397 PS.

Erstaunliche Rückfallerscheinungen

Andere Hersteller zeigen ähnlich Rückfallerscheinungen und scheinen damit einen wesentlichen Fakt zu ignorieren: Die positive Entwicklung 2010 verdanken sie vor allem der erstaunlich gewachsenen Aufnahmefähigkeit des chinesischen Marktes.

Dieser hat inzwischen die USA als größten Automarkt der Welt überrundet. Amerika ist noch längst nicht wieder auf dem Vorkrisenniveau, was Neuzulassungen betrifft. Und Westeuropa und Japan als die beiden anderen bislang so wichtigen Märkte, stagnieren schon seit längerem ohne Aussicht auf Besserung.

Der China-Boom ist für die Autohersteller daher zweischneidig. Solange er anhält (vermutlich auch noch 2011), ist alles gut. Detroit zeigt aber, dass – bis auf wenige Ausnahmen – kaum ein Hersteller ernsthafte Bestrebungen zeigt, diesem neuen riesigen Markt mit entsprechend passenden Produkten zu erschließen. Derzeit leben die Unternehmen vor allem davon, dass die Chinesen die Boliden des Westens als cool und begehrenswert ansehen – und sie so kaufen, wie sie sind.

Ändert sich diese Einstellung, dann wird es für BMW, Daimler und Co. eng. Das könnte bereits auch dann geschehen, wenn in China und anderen Schwellenländern die Nachfrage nach den großen westlichen Karossen aufgrund einer gewissen Sättigung sinkt. Oder weil es dort zu einer wirtschaftlichen Abkühlung kommt.

China, der Schlüsselmarkt?

Die positive Entwicklung in 2010, aber auch die Perspektiven 2011 hängen sehr stark davon ab, dass der chinesische Wirtschaftsmotor nicht zu Stottern beginnt. Zeichnet sich diese Möglichkeit auch nur ab, werden vermutlich speziell die Autoaktien an den Börsen zu den Verlierern gehören.

Einen kleinen Vorgeschmack darauf bekamen die Börsianer bereits kurz vor dem Jahreswechsel. Damals machte die Nachricht die Runde, dass die Pekinger Stadt-(!)Regierung, über eine Limitierung der Neuzulassungen nachdenkt. Wohlgemerkt: Es ging nur um die Stadt Peking und auch nur um Überlegungen! Dennoch gerieten die Autoaktien weltweit sogleich unter Druck.

Kein Wunder, schließlich gehörten diese Werte 2010 parallel zu der überragenden Branchenentwicklung zu den Gewinnern an den Börsen (VW und BMW z.B. waren die 2010er Spitzenreiter im DAX!).

Konkurrenz belebt das Geschäft – oder nimmt es weg

Sie wissen längst, dass die Börsen die Zukunft vorwegnehmen. Die Märkte werden also nicht warten, bis die Verkaufszahlen wieder schwächeln, um bei Autoaktien kräftige Gewinne mitzunehmen oder gar die Kurse in den Keller zu schicken.

Sogar ein anhaltender China- und Autoboom könnte die Werte unter Druck setzen. Schließlich stehen in China selbst etliche Hersteller bereit, diesen explodierenden Markt ebenfalls zu bedienen. Diese erfreuen sich zudem großzügiger Unterstützung von der eigenen Regierung.

Gehen Sie ruhig davon aus, dass diese Unternehmen ihren lokalen Markt und die potenziellen Bedürfnisse ihrer Landsleute besser kennen als Manager in Detroit oder Stuttgart. Hinzu kommt, dass viele dieser lokalen Firmen sich auf Bereiche, z.B. Elektroantriebe, konzentrieren, auf denen die Großen letztlich ohnehin keinen Vorsprung haben.

Favoritenwechsel an den Börsen in 2011

Für den unweigerlich kommenden Paradigmenwechsel in der Automobilindustrie sind viele, heute noch unbekannte Hersteller aus den Schwellenländern daher vielleicht sogar besser gerüstet als die großen Namen. Wundern Sie sich also nicht, wenn es irgendwann in 2011 zu einem Favoritenwechsel an den Aktienmärkten kommt! Das vor uns liegende Jahr könnte wichtige Weichenstellungen in der Autobranche und anderswo bringen.

Welche Faktoren dabei besonders von Bedeutung sind, sagen wir Ihnen in unserem Jahresausblick, der druckfrisch erschienen ist – und den die Abonnenten unserer Börsendienste bereits erhalten haben. Hält der Boom in China nun an oder nicht? Wird der Aufschwung in Deutschland durch die Eurokrise abgewürgt? Kehrt die US-Wirtschaft wieder zu alter Stärke zurück? Und wenn ja, wie wird dann die Fed reagieren? Und vor allem wann?

Der Stockstreet-Jahresausblick – Ihr Börsenfahrplan für 2011

Diese und andere Fragen, die damit zusammenhängenden Chancen, aber auch die mehr oder weniger offensichtlichen Gefahren für die Weltwirtschaft beleuchten wir in unserem Jahresausblick 2011.

Natürlich kommen Sie auch als Steffens-Daily-Leser in den Genuss der Expertise des Stockstreet-Teams!

Mit besten Grüßen

Torsten Ewert


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!