In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Gestern erhielt ich eine Anfrage eines Lesers, ob ich ihn denn nicht zum Trader ausbilden könne. Solche Fragen und Fragen, ob wir nicht Seminare zum ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Eine Trader-Ausbildung?

Gestern erhielt ich eine Anfrage eines Lesers, ob ich ihn denn nicht zum Trader ausbilden könne. Solche Fragen und Fragen, ob wir nicht Seminare zum Thema Trader-Ausbildung geben können, erhalten wir häufig.

Leider ist das nicht so einfach, wie es klingt. Seminare machen durchaus Sinn, Bücher natürlich auch – das alles ist notwendig, um sich das nötige Rüstzeug zu verschaffen.

Aber der Werdegang eines Traders findet überwiegend an seinem eigenen Rechner statt. Durch beständiges scheitern, üben, wieder scheitern und noch mehr üben formt sich über Jahre die Trader-Persönlichkeit.

Es gibt dabei zwei Prozesse, die einfach Zeit erfordern:

1.      Jeder erfolgreiche Trader muss zunächst herausfinden, welcher Zeithorizont, welche Anlageklasse, welche Aktien, Indizes oder Futures zu ihm passen. Das kann Jahre dauern und die Fehlversuche sind oft kostenintensiv.

2.      Jeder Trader muss dabei seinen eigenen Trading-Stil entwickeln, und das kann noch weitere Jahre dauern.

Das Trader-Coaching

Viel wichtiger als eine „Trader-Ausbildung“ wäre also eine Art Trader-Coaching. Damit sind Gespräche gemeint, durch die Sie herausfinden können, welche Begabungen, Voraussetzungen und Stärken vorhanden sind, und wie man diese möglichst gewinnbringend einsetzt. Daneben müssten noch die gefährlichsten emotionalen Hürden (Angst, Gier etc.) bearbeitet werden und andere teure charakterliche Eigenarten.

Nicht zu finanzieren…

Und hier taucht dann ein neues Problem auf: Dieses Coaching könnte wiederum nur von einem erfahrenen Trader angeboten werden, der zudem auch noch Ahnung von Psychologie hat (was natürlich jeder gute Trader haben sollte).

Und selbst dann wäre dies ein zeitintensives Unterfangen und würde nur in Einzelgesprächen funktionieren. Nur steht dann wiederum der zeitliche Aufwand nicht mehr in einem gesunden Verhältnis zu den Kosten eines solchen Coachings. Bei diesen Kosten kann man das Traden im Prinzip auch selber an den Börsen lernen. Zumal die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen erfolgreichen Trader finden, der ein solches Coaching anbietet, gegen Null strebt.

Jeder Jeck ist anders…

Selbst hier im Stockstreet-Team traden alle anders. Und es hat teilweise einige Zeit gedauert, bis wir die Eigenarten der Trader kennengelernt hatten und sie soweit integrieren konnten, dass sie sich ergänzen, statt behindern. Selbst die Target-Trend-Methode wendet jeder auf seine höchst individuelle Art und Weise an. Der eine mag mehr Trendlinien, der andere eher die Rechtecke, etc.

Solange Sie also niemanden finden, der Ihnen helfen kann, bleibt der einzige Rat: Üben, scheitern, weitermachen, üben. Daneben sollte man sich in der Literatur umtun und die besten Bücher heraussuchen. Ein anderen Weg ist natürlich , erfolgreiche Börsendienste zu bestellen. Zumindest wenn Ihnen dabei vermittelt wird, warum die Redakteure wie handeln. Das ist eine gute und einfache Möglichkeit, sich vieles abzuschauen. Mit all diesem Wissen bewaffnet kann man ausprobieren und testen, um herauszufinden, was schlussendlich am besten zu einem passt.

Einen wirklich „einfachen“ Weg gibt es leider nicht. Und die einfachen Wege sind auch die gefährlichen. Sie führen dazu, dass man unachtsam und übermütig wird. Und nichts kann an den Börsen ruinöser sein, als Unachtsamkeit oder Übermut.

Der DAX und das Alpha-Target

Und damit, zum Wochenende noch ein kurzer Blick auf den DAX. Es wird jetzt spannend, verdammt spannend:

Noch sieben bis acht Handelstage, und das Target ist erreicht. Zehn bis elf Handelstage dauert es bis zur zeitlichen Mitte des Targets. Nach den starken Kerzen am Dienstag und Mittwoch folgten zunächst keine Anschlusskäufe. Offenbar kann sich der DAX noch nicht der Anziehungskraft dieses Alpha-Target entziehen konnte. Aber es baut sich natürlich ein ungeheurer Druck auf, dadurch dass die Rally derart in eine Seitwärtsbewegung gezwungen wird. Dieser wird sich früher oder später entladen.

Was die Target-Trend-Methode bisher noch nicht verrät, ist, in welche Richtung dieser Druck sich auflöst. Wie gesagt, es wird sehr spannend. Dazu muss abgewartet werden, wie sich die Kurse um das Target herum verhalten.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die Einzelhandelsumsätze in den USA haben sich um 0,6% auf saisonbereinigt 380,9 Mrd. Dollar erhöht. Analysten hatten mit einem kräftigeren Anstieg von 0,9% gerechnet, nach 0,8% im Vormonat.

Die Industrieproduktion erhöhte sich im Dezember um 0,8% gegenüber dem Vormonat. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,6% gerechnet, nach 0,3% im Vormonat.

Die Kapazitätsauslastung stieg im Dezember auf 76,0%, nach 75,4% im Vormonat. Analysten hatten mit einem Wert von 75,6% gerechnet. Sie liegt immer noch deutlich unterhalb des Durchschnitts von ca. 80 %.

Die Verbraucherstimmung der Universität Michigan fiel im Januar auf 72,7 Punkte (1. Umfrage). Analysten hatten dagegen mit einem Indexanstieg von 76,0 gerechnet, nach 74,5 Punkte im Vormonat (2. Umfrage).


Die Verbraucherpreise sind im Dezember wie erwartet um 0,5% gestiegen, nach einem Plus von 0,1% im Vormonat
. Die um die volatilen Faktoren Energie und Nahrungsmittel bereinigte Kernrate erhöhte sich wie erwartet um 0,1%. Auch im November war der Kernindex um 0,1% gestiegen.

 

Wir sehen im Diagramm, dass auch bei den Verbraucherpreisen die Hochs von 2008 mittlerweile überschritten wurden. Das bestätigt die hier im Steffens Daily im Zusammenhang mit den Erzeugerpreisen geäußerten Inflationssorgen.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!