In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.



Ein Blick auf die US-Indizes

Ein Blick auf die US-Indizes
von Jochen Steffens

Eigentlich hätte ich mir heute vom dreifachen Hexensabbat mehr erwartet. Starke Kursbewegungen, kurzfristige Kurseinbrüche und Zwischenrallys. Aber es blieb erstaunlich ruhig. Allerdings sind in den letzten Tagen auch aufgrund der guten US-Konjunkturdaten sämtliche Angriffe auf tiefere Kursniveaus gescheitert. Aber trotzdem, es blieb seltsam ruhig.

Der DAX wurde etwas höher abgerechnet als gedacht. Das könnte ein kleiner Hinweis auf weiter steigende Kurse in der nächsten Woche sein, aber den Takt zum Jahresende werden natürlich wieder die US-Indizes vorgeben. Werfen wir demnach einen Blick auf diese.

Ausbruch gelungen?

Der S&P500 ist nun nachhaltig über das bisherige Jahreshoch ausgebrochen. Damit hat er ebenfalls ein bullishes Signal generiert:

Normalerweise finden Konsolidierungen in einem starken Aufwärtstrend häufig in der Mitte einer Trendbewegung statt. Geht man nun davon aus, dass die Konsolidierung unterhalb der roten Widerstandslinie die Mitte der aktuellen Aufwärtsbewegung bezeichnet, liegt das Kursziel bei 1.350 Punkten (siehe auch blaue Rechtecke). Dieses Kursziel wird insbesondere dann relevant, wenn die Kurse ohne einen Retest an die rote Widerstandslinie weiter steigen.

Dow Jones noch ohne Dynamik

Das Bild wäre deutlich bullisher, wenn auch der Dow Jones mitspielen würde. Doch dieser konnte zwar das letzte Jahreshoch und damit die seit über 10 Jahren relevante Spanne zwischen 9.650 und 11.400 Punkten überwinden, aber es fehlt hier einfach an Anschluss-Dynamik:

Nach so einem Ausbruch sollte man eigentlich mehr erwarten. Gut wäre es, wenn sich bald ein oder zwei größere, weiße Kerzen ausbilden, die den Ausbruch dann auch endgültig bestätigen. Aber vielleicht bremst hier auch noch der Verfallstag. Bisher sieht der Ausbruch im Dow Jones jedenfalls nicht sonderlich bullish aus.

Euro-Dollar verhält sich wie erwartet

Ich hatte hier bereits häufiger auf die enge Korrelation zwischen den US-Indizes und dem Dollar hingewiesen. Und so sollte man bei der Analyse der US-Indizes auch immer die Entwicklung im Euro/Dollar beachten.

Das Euro-Dollar-Verhältnis hält sich bisher an die letzte Prognose. Ich hatte geschrieben, dass der Retest an die untere Linie des alten Aufwärtstrends (blau) zu dynamisch getestet wurde und deswegen eine Seitwärtsbewegung wahrscheinlicher wird. Tatsächlich kam es genau wie erwartet nicht zu einem starken Abverkauf, sondern zu einem zweiten, dynamischen Retest. Aber die Kraft reichte nicht aus, um in den Trend zurückzufinden. Bisher laufen die Kurse damit tatsächlich seitwärts.

Allerdings könnte es sich nun bei der Formation an der unteren Linie um eine normale Flagge in einem Abwärtstrend handeln. Sollte also das letzte Tief nun dynamisch nach unten gebrochen werden, müssen wir mit einem weiter fallenden Euro rechnen. Das wiederum wäre nicht gut für die US-Indizes. Aber noch ist es nicht soweit, und die Seitwärtsbewegung um die 1,33-Dollar-Marke bleibt wahrscheinlicher.

Ifo-Index

Die deutsche Wirtschaft zeigt sich in Feierlaune. Der Ifo-Index steigt mit 109,9 Punkten auf ein neues Allzeit-Hoch!

Wie ich am Dienstag geschrieben habe: Eigentlich ist dieser hohe Ifo-Index ein Warnzeichen. Solche Extreme weisen normalerweise auf eine Überhitzung hin. Angesichts der Sondersituation in Deutschland können hier aber auch noch Werte erreicht werden, die man zuvor für unmöglich gehalten hat.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Das 6. Kölner-Trader-Treffen!

Am 19. Januar 2011 um 19.00 findet das 6. Kölner-Trader-Treffen statt. Von 19.00 – 20.00 Uhr wird mein hoch geschätzter Kollege Robert-Rethfeld von wellenreiter-invest.de einen Vortrag halten, mit dem Titel:

„Zyklischer Ausblick auf die mittel- bis langfristige Entwicklung der Märkte“

Anschließend, so ab 20.00-20.30 Uhr, findet wie gewohnt das eigentliche Trader-Treffen statt. In lockerer und entspannter Atmosphäre wollen wir den Austausch zwischen Börsianern aus der Region fördern, Erfahrungen diskutieren und das eigene Netzwerk erweitern.

Die Teilnahme an diesem Treffen und dem Vortrag ist selbstverständlich kostenlos, nur die eigenen Getränke und Speisen müssen natürlich bezahlt werden.

Wenn Sie zu diesem Vortrag kommen möchten, bitten wir Sie um eine Anmeldung, da nur eine beschränkte Anzahl von Sitzplätzen vorhanden ist! Schreiben Sie uns dazu eine Mail mit dem Betreff: „Tradertreffen Vortrag“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben an, mit wie vielen Personen Sie erscheinen wollen!

Das Treffen findet, wie gewohnt, im Gasthaus "Jan von Werth" statt. Die Adresse lautet: Christophstr. 44, 50670 Köln. Wir haben auf den Namen "Börsengruppe Köln" im Saal reserviert.

Weitere Informationen zu dem Treffpunkt können Sie der folgenden Internetseite entnehmen:

http://www.gasthaus-janvonwerth.de

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!