In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Heute muss ich ein wenig als Spielverderber fungieren. Sie wissen, ich schreibe gerne konträr zur allgemeinen Stimmung. Zwar läuft die Rally sei ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Eine neue Gefahr für die Börsen!

Heute muss ich ein wenig als Spielverderber fungieren. Sie wissen, ich schreibe gerne konträr zur allgemeinen Stimmung. Zwar läuft die Rally seit Wochen, aber es gibt auch durchaus Entwicklungen, die mir Sorgen bereiten:

Der Ölpreis (Nordseesorte Brent) ist endgültig aus seiner Konsolidierungsformation, in der er sich seit Februar 2011 aufgehalten hat, nach oben ausgebrochen. Hintergrund ist unter anderem der Atom-Konflikt mit dem Iran. Der Iran hat die Lieferungen an Frankreich und Großbritannien gestoppt und droht damit ganz Europa den Ölhahn zuzudrehen. Es ist eine Reaktion auf das angekündigte Ölembargo, welches die EU-Außenminister am 23. Januar beschlossen hatten.

Sie sehen, der Ölpreis hat das grüne Rechteck, das bereits seit April 2011 existiert, nach oben verlassen. Ein nachhaltiger Ausbruch aus einer derart lange andauernden Konsolidierung muss als starkes, bullishes Zeichen gewertet werden. Wir müssen demnach davon ausgehen, dass der Ölpreis – wenngleich  mit einigen Konsolidierungen - noch deutlich steigen wird.

Dieser bullishe Eindruck wird dadurch bestätigt, dass sich nach dem flachen langsamen Aufwärtstrend (rote Linien) nun ein steilerer Aufwärtstrends auszubilden beginnt (blaue Linie). Dabei ist die obere Linie (die blau gestrichelte) noch nicht wirklich definiert. Sie resultiert aus einer alten Trendlinie, die zur unteren parallel verläuft und deswegen eine Relevanz hat. Dieser nun erkennbare Anstieg der Aufwärtsdynamik spricht ebenfalls für einen weiteren Anstieg des Ölpreises.

Nehmen wir diese nicht bestätigte obere blaue Trendlinie als gegeben, so liegt ein mögliches Kursziel bei Kursen von 136 bis 140 Dollar..

Das Gefährdungspotenzial

Und diese Entwicklung ist der Grund für meine Sorgen: Wir wissen, dass Öl immer noch das Blut der westlichen Wirtschaft ist. Zwar ist die Abhängigkeit bei weitem nicht mehr so groß wie noch vor 10 oder 20 Jahren und die Unternehmen haben nach den hohen Preisen 2008 Vorkehrungen getroffen. Aber dennoch wird ein steigender Ölpreis Auswirkungen auf die wirtschaftliche Aktivität und die Gewinne der Unternehmen haben.

Wenn nun dieser steigende Ölpreis auf eine sowieso zurzeit noch sehr schwach wachsende Wirtschaft vieler Industrienationen trifft, kann das dazu führen, dass das zarte Pflänzchen Wachstum eingeht. Diese Entwicklung müssen wir  unbedingt im Auge behalten.

Inflationsgefahren

Ein zweiter höchst riskanter Punkt ist, dass durch den Anstieg des Ölpreises sofort auch die Inflationsraten steigen. Und da wir uns, durch die immense Flutung der westlichen Industriestaaten mit billigem Geld, grundsätzlich in einem inflationsgefährdeten Umfeld aufhalten, könnte ein steigender Ölpreis die Inflation auf ein ungesundes Maß anheizen. Geschieht das, werden die Notenbanken irgendwann reagieren müssen – auch wenn eine rohstoffpreisgetriebene Inflation bei weitem nicht so gefährlich ist wie eine Lohn-Preis-Spirale.

Doch ab einem gewissen Anstieg der Preise werden Fed & Co. reagieren müssen. Noch ist nicht abzusehen, ob ein weiter steigender Ölpreis die Inflation auf dieses Maß treiben wird, aber wir müssen diese Gefahr analysieren. Denn, sobald auch nur ansatzweise im Markt die Befürchtung auftaucht, dass die Notenbanken auf die Inflation reagieren könnte, werden die Märkte heftig mit fallenden Kursen reagieren. Gut, speziell die US-Notenbank hat versichert, die Zinsen noch bis 2014 - also mindestens noch zwei Jahre - niedrig zu halten, aber wie die EZB reagieren wird, weiß man nicht. Zudem sind durchaus auch Szenarien denkbar, bei der die US-Notenbank handeln muss.

Fazit

Wir sollten den Ölpreis weiter im Blick behalten. Nachdem hier nun über ein Jahr lang nichts Entscheidendes passiert ist, könnte der Fokus der Anleger in den kommenden Wochen / Monaten  auf den Ölpreis umschwenken. Zunächst im Hinblick auf die Schwächung des Wirtschaftswachstum und dann etwas später im Zusammenhang mit möglichen Inflationsgefahren.

Vielleicht ist der steigende Ölpreis auch schon einer der Gründe, warum an den Märkten die Aufwärtstrends gerade ausgebremst werden. Und tatsächlich wäre ein weiter anziehender Ölpreis auch durchaus ein Grund, der eine nachhaltigere Konsolidierung einleiten kann. Also seien Sie in den kommenden Wochen sehr vorsichtig!

Keine Panik

Allerdings kennen wir das Spiel. Sollte der Ölpreis tatsächlich das Thema einer Konsolidierung werden, dann ergäbe sich ein günstiger Einstieg, wenn die Massenmedien Horrorszenarien entwerfen. Das aber nur nebenbei …

Ifo-Index: Die Stimmung ist zu gut!

Dazu passt, dass die Stimmung, wie hier schon geschrieben, zurzeit extrem positiv ist. So ist der Geschäftsklimaindex des ifo-Instituts von 108,3 Punkten im Januar auf nunmehr 109,6 Zähler gestiegen. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 109 Punkte gerechnet.

Und auch das macht mir Sorgen...

Viele Grüße

Jochen Steffens

 


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe stagnieren bei 351.000. Analysten hatten hingegen einen Anstieg um 7.000 vorhergesagt. Der Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt sank weiter auf 359.000.

Die 400.000er Marke scheint nachhaltig gebrochen zu sein. So lange die Erstanträge nicht wieder über dieser Marke notieren, ist dies ein eher positives Zeichen.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!