In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Nun ist die Rettung Griechenlands durch. In der vergangenen Nacht (von Montag auf Dienstag) haben sich die Euro-Länder auf neue Hilfen für ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Und geht die Welt auch morgen unter....

Nun ist die Rettung Griechenlands durch. In der vergangenen Nacht (von Montag auf Dienstag) haben sich die Euro-Länder auf neue Hilfen für Griechenland in Höhe von 130 Mrd. Euro geeinigt. Die Verschuldung Griechenlands wird damit von 160 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf nun 120 Prozent gesenkt. Doch der DAX reagierte keinesfalls euphorisch, er sackte vielmehr ab. Offenbar steigen die Marktteilnehmer, die auf diese Einigung spekuliert hatten, nun aus – die klassischen Gewinnmitnahmen.

Es war unter anderem diese Spekulation, die den DAX endlich an den hier seit Wochen beschriebenen Widerstand bei 7.000 Punkten getrieben hat. Damit ist der untergeordnete Widerstand bei 6.850er Punkten, der den DAX einige Handelstage beschäftigt hatte, gebrochen.

Wie es nun weitergeht, hängt von mehreren Faktoren ab: Zum einen bleibt die Frage, ob Griechenland damit nun wirklich nachhaltig geholfen wurde. Zum anderen könnte natürlich jederzeit auch ein anderer der gefährdeten EU-Pleitekandidaten wieder in den Fokus der Anleger rücken. Die Horrorszenarien bleiben ohne Frage im Markt- doch der Markt spielt ein anderes Spiel.

S&P500 knabbert an der 1.370er Marke

Trotz aller Probleme in der EU sollten Sie zudem nicht aus den Augen verlieren, dass immer noch die USA den Ton an der Börse angeben. Umso interessanter ist daher, dass nun auch der S&P500 an einem höchst bedeutsamen Widerstand steht:

Der S&P500 ist nun an das Bewegungshoch aus dem Jahre 2011 herangelaufen,  das er unmittelbar vor dem darauffolgenden Crash im Zusammenhang mit der EU-Schuldenkrise im Juli 2011 markierte. In den USA spielt die Schuldenkrise in Europa zwar eine wichtige, aber nicht entscheidende Rolle. Und darum sollten Sie nun den S&P500 beachten. Schaffen es die Bullen auch noch diese wichtige Hürde nachhaltig zu überwinden, wäre es ein starkes Signal für die Märkte.

Auf der anderen Seite beginnen Konsolidierungen gerne auch an solch markanten Widerständen (oft auch mit einem Fehlsignal nach oben – die sogenannte Bullenfalle).

Im S&P500 spielt also aktuell die Musik und hier wird auch in den kommenden Tagen die Entscheidung für den weiteren Verlauf fallen.

DAX 7.600 Punkte

Sollte sich der S&P500 trotz der immer noch überkauften Lage für die Bullenseite entscheiden, wird auch der DAX die 7.000er Marke überwinden. Und dann rückt sofort die 7.600er Marke in den  Blickwinkel der Anleger. Hier befindet sich das Hoch aus 2011 vor dem EU-Schuldenkrisen-Crash.  Nicht einmal ein Jahr hätte es dann gedauert, bis der DAX dieses Niveau wieder erreicht hatte. Erstaunlich angesichts der ganzen Weltuntergangsszenarien, oder?

Die Lehre aus dem Erlebten ziehen

Was ich jetzt schreibe, hat nichts mit Schadenfreude oder Vergleichbarem zu tun. Ich bin Trader, ich  sehe das emotionslos. Ich bin in den Anfängen viel zu oft selber auf diesen Mainstream reingefallen, als dass ich mich hier hervortun dürfte. Und in den Monaten nach dem Crash ist sogar mir zeitweilig sehr mulmig geworden – das darf ich gerne zugeben.

Aber ich bin, wie Sie wissen, gerne ein bullisher Börsianer. Und ich schreibe folgendes, damit Sie und ich immer wieder daraus lernen. Denn es scheint immer und immer wieder das gleiche Muster zu sein, man muss die Panik kaufen. Und Sie erinnern sich doch sicherlich, wie schwarz die Welt schien, nachdem die EU-Schuldenkrise eskalierte. Der Untergang schien ausgemachte Sache zu sein. Ich habe in dieser Zeit unzählige Mails erhalten, in denen Leser ihre Sorgen offenbarten. Und was ist nun? Der DAX ist wieder auf dem bullishen Weg und steht nur knapp unter den Hochs vor der Krise. Lassen Sie sich dies eine weitere Lehre sein, denn zu oft kommt es an den Börsen anders, als die Masse denkt.

In Anlehnung an ein weltbekanntes Zitat könnte man für Zeiten tiefster Panik der Massen diese Erkenntnis wie folgt auf den Punkt bringen:

Und geht die Welt auch morgen unter, ich würde heute noch Aktien kaufen …

Viele Grüße

Jochen Steffens

 


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!