In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Ich hatte vor einiger Zeit schon geschrieben, dass man dann aufpassen muss, wenn der Markt schlechte Nachrichten nicht mehr abverkauft. Der Einbruch des ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

US-Konjunkturdaten feuern DAX an

Ich hatte vor einiger Zeit schon geschrieben, dass man dann aufpassen muss, wenn der Markt schlechte Nachrichten nicht mehr abverkauft. Der Einbruch des Verbrauchervertrauens des Conference Boards in den USA gestern hat die Märkte nur noch sehr kurzfristig geschockt. Unter normalen Umständen wäre diese Nachricht mindestens ein Minus von mindestens zwei Prozent wert gewesen.

Das dies nicht geschah, ist ein erster wichtiger Hinweis, der aber für sich genommen nicht ausreicht. Schließlich muss man davon ausgehen, dass der Streit um die Schuldenobergrenze und die drohende Herabstufung der USA den Wert beeinflusst hat. So gesehen könnte dieser Wert auch als Ausreißer verstanden werden, der keine relevante Aussagekraft hat.

Sollte der Markt aber weitere schlechte Nachrichten ähnlich gut verdauen, müssen Sie sich so langsam auf die Bullenseite schlagen!

Dax bis zu 4 % im Plus

In diese bereits positive Stimmung an den Aktienmärkten wurde heute um 16.00 Uhr der Chicagoer Einkaufsmanagerindex veröffentlicht. Dieser überraschte positiv. Analysten hatten mit einem Wert von lediglich 53,5 Zählern gerechnet, nach 58 Zählern zuvor. Tatsächlich sank der Chicagoer Einkaufsmanagerindex im August allerdings lediglich auf 56,5 Zähler.

Die Märkte feierten diese Nachricht mit deutlichen Kursgewinnen, da sich die Sorge um einen weiter fallenden ISM-Index, der am Donnerstag um 16.00 Uhr veröffentlicht wird, doch belastend auf den Markt ausgewirkt hatte. Nun hofft der Markt, dass auch der ISM-Index besser als erwartet ausfallen wird. Analysten erwarten den ISM-Index bei 55 Punkten, nach 59 Punkten zuvor.

Diese Daten finden Sie übrigens auch auf unserer Internetseite unter:

../de/service/wirtschaftskalender

Zuvor werden auch noch die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlich, so dass der morgige Tag richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Märkte werden wird.

Im Chartcheck

Werfen wir dazu einen kurzen Blick auf die Charts:

Der Dax hat den Kampf um die 5.5000er Marke doch sehr ausdauernd geführt. Dieser Widerstand hat sich damit als höchst relevant herausgestellt. Dass er im Zuge eines Crashs teilweise nach unten gebrochen wurde, ist nicht ungewöhnlich und nicht direkt ein bearishes Zeichen – zumindest, wenn der DAX jetzt "liefert".

Was muss also der DAX also tun?

Ich habe hier mal ein mögliches, sehr bullishes Szenario eingezeichnet (siehe rote Prognoselinien). Der DAX läuft an die 6.000-Puntke-Marke konsolidiert dort und kann diese im Anschluss überwinden. In diesem Fall würde sich ein kleiner Boden ausbilden, der zu durchaus dynamischen Kurssteigerungen führen würde, die im besten Fall sogar wieder bis an die 7.500er Marke reichen.

Die 6.000er Linie wird somit der entscheidende Widerstand im DAX werden. Schafft er es nachhaltig, diesen nachhaltig zu brechen, sinken die Chancen für die Bären. Scheitert er daran, wird es wieder gefährlicher.

Der Nasdaq100

Der Nasdaq100 konnte sowohl die wichtige 2.183er Marke zurückerobern als auch in den alten Aufwärtstrend zurückkehren. Sie erinnern sich, das hatte ich als bullishes Signal benannt. Das heißt natürlich nicht, dass er diesen alten Trend wieder fortführt. Es ist jedoch trotzdem ein bullishes Signal.

Doch nachhaltig bullisher wird es natürlich erst wieder, wenn neue Jahreshochs ausgebildet werden. Bis dahin sind allerdings auch noch viele Szenarien denkbar. Insgesamt hat sich das Bild jedoch deutlich aufgehellt.

Fazit:

Die US-Indizes zeigen sich etwas optimistischer. Mit der heutigen Kursentwicklung zeigt der DAX ein erstes, relevantes Auflehnen gegen weitere Kursverluste. Noch fehlen jedoch wichtige Signale, um von einer nachhaltigen Bodenbildung auszugehen. Sollten diese geliefert werden, wird es auch im DAX deutlich bullisher.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die US-Industrieaufträge sind im Juli gegenüber dem Vormonat um 2,4 Prozent gestiegen. Analysten hatten mit einem Plus von 1,8 Prozent gerechnet, nach einem Minus von 0,4 Prozent zuvor. Als Grund für die gute Entwicklung wurde  die unerwartet hohe Nachfrage nach langlebigen Wirtschaftsgütern angegeben. Sie stiegen im Juli um 4,1 Prozent.

Auch diese Daten unterstützten das positive Gesamtbild des heutigen Tages.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!