In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Verehrte Leserinnen und Leser, die Erwartungen der Märkte wurden erfüllt: Im Streit um die Schuldengrenze der USA zeichnet sich eine Einigung ab. ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Schuldenstreit und Charts

Verehrte Leserinnen und Leser,

die Erwartungen der Märkte wurden erfüllt: Im Streit um die Schuldengrenze der USA zeichnet sich eine Einigung ab. Morgen wissen wir, ob es diese auch durch den Kongress schafft.

Zu früh gefreut

Die europäischen Börsen haben das heute Morgen schon ein wenig gefeiert, aber ehrlich gesagt, erschien mir die Freude doch etwas verhalten. Inzwischen geben die Kurse auch schon wieder deutlich nach.

Ursache sind – trotz bisher überwiegend sehr guter Quartalsergebnisse der Unternehmen - erneut aufflammende Konjunkturbefürchtungen. (So fiel der ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes für Juli in den USA mit 50,9 statt der erwarteten 55,3 Punkte sehr schwach aus).

Im aktuellen Target-Trend-Chart für den DAX, den Jochen Steffens an dieser Stelle zuletzt am 12. Juli besprochen hatte, rückt nun der Entscheidungszeitpunkt ebenfalls näher:

TTM-Chart1 

Das Alpha-Target bei 8.460 ist nun sicher kaum noch zu erreichen. Dafür bliebe nur noch ca. eine Woche Zeit (siehe senkrechte Linie). Aber gut, es war von vornherein sehr ambitioniert.

Das Alpha-Target: Ambitioniert, aber noch im Spiel!

Zunächst ist das Alpha-Target aber noch nicht gänzlich vom Tisch. Es kommt durchaus gelegentlich zu erstaunlichen Sprüngen in Richtung wichtiger Targets (Spikes). Dazu der folgende Chart, der in einem realen Trade im Premium-Trader von Jochen Steffens und Michael Jansen zustande kam:

DemagCranes 

Auch hier war noch wenige Tage vor dem Spike nicht an das Erreichen des Targets zu denken. Dennoch schoss der Kurs plötzlich unvermittelt nach oben und traf es exakt! Nach unten geschieht das übrigens genauso, z.B. in Crashs...

Zugegeben, bei einer einzelnen Aktie ist das deutlich leichter, denn hier bewegt sich der Kurs in der Regel schneller als bei einem großen Index, der ja aus sehr vielen Werten besteht, die sich gleichzeitig bewegen müssen. Dennoch: Ein aktiviertes Target hat stets eine Wirkung, auch wenn es nicht genau erreicht wird – es fungiert gleichsam als Magnet. Und so kann es auch im DAX noch zu einer dynamischen Bewegung nach oben kommen...

Und das sind die aktuellen Alternativen zum Alpha-Target

Und wenn wir das beachten, fallen uns auch schnell mögliche Alternativen ins Auge (siehe folgender Chart):

TTM-Chart2 

Seit einer geraumen Weile bildet der DAX eine Konsolidierungsformation in Form eines absteigenden Dreiecks aus. (Heute Morgen hätte es auch noch ein symmetrisches sein können...).

Das Schöne an der Target-Trend-Methode ist aber nun, dass Sie über solche, häufig schwammigen Formationsgrenzen hinaus, exakte Kursniveaus haben, an denen die Entscheidung fällt. Auf der Oberseite ist es die 7.437-Punkte-Marke, die Jochen Steffens ebenfalls mehrfach als entscheidend für die Aktivierung des Alpha-Targets charakterisierte. Auf der Unterseite ist es die schon erwähnte Mittellinie des Rechtecks unterhalb von 7.000 Punkten. Diese Entscheidungsmarken habe ich hier mal mit einem blauen und roten Streifen hervorgehoben.

Die Bullen dürfen sich keine Fehler erlauben

Zumindest theoretisch wird bei einem Überwinden des Niveaus von 7.437 Punkten zunächst das Alpha-Target aktiviert, das dann den Kurs eben sehr dynamisch anziehen kann. In diesem Fall liefe der DAX voraussichtlich sehr schnell bis nahe an die 8.000er Marke heran.

Ein späterer Bruch dieses Niveaus macht das Alpha-Target hinfällig und bringt die Alternative auf der Oberseite, das blaue Target bei 7.917 Punkten, ins Spiel. Allerdings sollte dieses nur eine Zwischenstation darstellen und der Kurs dann durch dieses Target hindurch bis zu Oberkannte des obersten blauen Rechtecks bei 8.400 Punkten laufen.

Auf der Unterseite sehen Sie mit dem roten Target bei 6.483 Punkten ebenfalls eine Alternative. Diese würde mit einem Bruch der grünen Trendlinie bereits wahrscheinlicher und endgültig unterhalb von 6.960 aktiviert. Vom Zeitablauf wäre es sogar möglich, dass zunächst das blaue Target und dann das rote angelaufen wird. Damit wäre das Chartbild aber erheblich eingetrübt.

Gelingt den Bullen der Ausbruch in Richtung des blauen Targets, muss ein nachfolgender Rückfall also spätestens am gelben Target wieder nach oben drehen. Die dritte Variante, dass der DAX weiterhin seitwärts zum gelben Target zuckelt, ist wohl in der gegenwärtigen Situation die unwahrscheinlichste...

Trader finden immer Chancen mit der Target-Trend-Methode

Tradern bleibt bis zur Entscheidung nur der schmaler werdende Bereich zwischen den Dreiecksbegrenzungen, was aber durchaus ausreichend ist, denn speziell für den Intraday-Bereich wurde diese Methode ja entwickelt...

Mit besten Grüßen

Ihr Torsten Ewert

PS: Wenn Sie mehr über die Target-Trend-Methode und ihren täglichen Einsatz in der Tradings-Praxis wissen wollen, dann kommen Sie zu meinem Seminar! Details dazu erfahren Sie hier.


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!