In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Verehrte Leserinnen und Leser, nach dem großen Verfallstag und den vorangegangenen anhaltenden Verlusten an den Aktienmärkten sahen wir in der ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Bullen im Sommerloch?

Verehrte Leserinnen und Leser,

nach dem großen Verfallstag und den vorangegangenen anhaltenden Verlusten an den Aktienmärkten sahen wir in der Vorwoche zunächst die erwartete Gegenreaktion auf diese Baisse. Diese hatte jedoch im Wochenverlauf keinen Bestand. Ein Grund dafür war einmal mehr das FOMC-Statement vom Mittwoch.

Die Fed düpiert die Märkte

Darin verkündete die US-Notenbank eine Rücknahme der Konjunkturprognose für die US-Wirtschaft auf nun 2,7 bis 2,9 %. Dies war bereits die zweite Abwärtskorrektur seit April. Für die sonst eher gemessen agierenden Notenbanker ist dies ein bemerkenswertes Tempo!

Damit liegt das optimistische Szenario der Fed (2,9 %) bereits einen vollen Prozentpunkt unter der Schätzung vom Jahresanfang. Das pessimistische Szenario (2,7 %) zeigt nun sogar eine beschleunigte Abwärtstendenz (nach 3,4 bzw. 3,1i%)...

Dies ist insofern überraschend, da wir bisher davon ausgingen, dass die Fed angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen (auch) an einer stabilen, positiven  Entwicklung des Aktienmarkts interessiert ist. Eine solche Nachricht ist dafür jedoch eher kontraproduktiv.

Hilflose Erklärungen und klares Votum

Wirkliche Aufschlüsse über die Gründe für diese beinahe drastische Prognosekorrektur gab Bernanke auch in der nachfolgenden Pressekonferenz nicht. Es blieb bei stereotypen Erklärungen, der Konjunkturaufschwung setze sich langsamer fort als erwartet, der schwache Arbeitsmarkt sowie die anhaltend hohen Rohstoffpreise belasteten. Unverdrossen hält Bernanke dabei an der Überzeugung fest, dies alles seien jedoch vorrübergehende Erscheinungen.

Diese teilweise etwas hilflos wirkenden Erklärungsversuche wurden allerdings durch ein relativ klares Votum für die Beendigung der ultralockeren Geldpolitik gemildert. Bernanke erteilte vorerst neuen expansiven Maßnahmen („Gelddrucken“, QE3) eine relativ klare Absage.

Er verwies darauf, dass die früheren Beschlüsse unter anderen Voraussetzungen (z.B. zurückgehenden Inflationsmaßzahlen u.a.) zustande kamen, die so jetzt nicht mehr gegeben seien. Allerdings werde die Fed „in üblichem Maße“ weiterhin Staatsanleihen erwerben, auch wenn QE2 Ende Juni ausläuft. Und für den Fall, dass „die Bedingungen es verlangen“ ließ sich die Fed auch eine Hintertür für QE offen...

Schlechtes Omen für die Quartalssaison

Möglicherweise reichte dies jedoch den Börsianern angesichts der weiterhin rekordhohen Arbeitslosigkeit in den USA nicht, und die negative Kursreaktion auf die Fed-Sitzung war Ausdruck der Enttäuschung, dass aus QE3 vorerst nun wohl nichts wird.

Denn die reduzierten Erwartungen der Fed könnten auch ein Hinweis sein, dass die Ergebnisse der Anfang Juli beginnenden Quartalssaison schwächer ausfallen. Das dämpft natürlich die Investitionsbereitschaft der Anleger gerade vor der Sommerpause.

Hinzu kommt, dass in Amerika derzeit ein erbitterter Streit zwischen regierenden Demokraten und oppositionellen Republikanern über die weitere Schulden- und Haushaltspolitik tobt. Dieser wird nach aktuellem Stand noch bis Anfang August anhalten.

Verziehen sich die Bullen ins Sommerloch?

Für die Opposition ist das eine willkommene Gelegenheit, alle Bestrebungen des Präsidenten zu torpedieren, die Wirtschaft vor dem Wahljahr noch etwas zu stimulieren. Dies, der Pessimismus der Fed und das möglicherweise unergiebige Warten auf die Quartalsberichtssaison könnten dazu führen, dass sich die Bullen bereits jetzt ins Sommerloch verabschieden.

Und so nähern wir uns nun charttechnisch entscheidenden Marken. Denn fast alle großen Indizes stehen inzwischen an wichtigen Unterstützungen, in der Regel den unteren Begrenzungen der aktuellen Seitwärtsbewegungen. Brechen diese, dann wären weitere Kursverluste zu erwarten.

Fast lehrbuchhaft stellt sich jetzt die Lage im US-Leitindex, dem S&P 500, dar:

SP500

Quelle: MarketMaker

Wichtige Unterstützungen müssen nun halten

Nach dem fehlgeschlagenen Ausbruch im April / Mai scheiterte der Kurs zweimal in Folge an der oberen Begrenzung der aktuellen Seitwärtsbewegung (rote Pfeile). Die Gegenbewegung der vergangenen Woche endete zudem exakt an der Mittelline des Rechtecks.

Damit ist immer noch eine intakte Abwärtsbewegung in Gang, die den Kurs bis auf die untere Rechteckkante führen kann. Deren Bruch würde eine komplette Neubewertung der Lage erfordern!

Doch noch ist es nicht so weit. Das jüngste Tief (grüne Linie) wirkt ebenso als Bremse gegen fallende Kurse wie natürlich die Rechteckkante (März-Tief) selbst. Und dass die weiterhin sehr stark überverkaufte Lage tatsächlich neue Käufer auf den Plan ruft, sahen wir an der durchaus beeindruckenden Gegenreaktion der Vorwoche.

Ihre Trading-Strategie der kommenden Wochen

Für Ihre Trading-Strategie der nächsten Zeit bedeutet das: Die hohe Trefferquote bezüglich der Umkehrbewegungen im aktuellen Rechteck spricht momentan für eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung.

Antizyklische Einstiegspunkte ergeben sich daher bei knapp 1.260 bzw. 1.250 Punkten. Je nach persönlicher Risikoneigung können Sie „blinde“ Kauflimits im Umfeld dieser Marken legen oder eine Umkehrkerze im Zeitrahmen Ihrer Wahl abwarten.

Kommt es jedoch – insbesondere nach einer gescheiterten Umkehr nach oben! – doch noch zum einem Bruch des Rechtecks nach unten, dann heißt die Marschrichtung bis auf Weiteres wieder short...

 

Gute Trades wünscht Ihnen

Ihr Torsten Ewert


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!