In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Viele der von uns beobachteten Indizes notieren zurzeit in der Nähe ihrer bisherigen Jahreshochs. Das ist ein guter Zeitpunkt, um eine ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Die Jahreshochs im Visier

Viele der von uns beobachteten Indizes notieren zurzeit in der Nähe ihrer bisherigen Jahreshochs. Das ist ein guter Zeitpunkt, um eine Intermarket-Chartanalyse zu starten:

Der S&P500 generiert ein bullishes Signal

Der S&P500 hat sein Hoch vom 18.2.2011 bei 1.344 Punkten mit der gestrigen Tageskerze überwunden. Aus charttechnischer Sicht wurde damit ein Kaufsignal ausgebildet. Allerdings befinden wir uns zurzeit noch direkt unterhalb des wichtigen Widerstands bei 1.360 Punkten. Das nachhaltige Kaufsignal entsteht somit erst, wenn auch diese Marke überwunden wird.

Ob das geschieht, wird auch von der heutigen Fed-Zinssitzung abhängen. Analysten gehen nicht davon aus, dass die Fed die Zinsen bereits jetzt anheben wird. Allerdings könnte es sein, dass in dem Statement der Fed entscheidende Hinweise auftauchen, die den Markt in die eine oder andere Richtung bewegen. Sollten Hinweise auf eine Straffung der Geldpolitik seitens der Fed ausbleiben, steht allerdings einem weiteren Fortgang der Rally nichts entgegen.

Nasdaq100 an seinem Jahreshoch

Der Nasdaq100 hat im Gegensatz zum S&P500 sein Jahreshoch vom 16.2.2011 bei 2.403 Punkten auf Schlusskursbasis bisher nicht überwinden können. Auch hier steht somit eine Entscheidung noch aus und diese wird wahrscheinlich ebenfalls nach der Fed-Zinsentscheidung fallen.

Deutlich erkennt man zudem, wie das Alpha-Target die Kurse in den vergangenen Tagen angezogen hat. Sie sprangen mit großen Gaps (Kurslücken) in Richtung des Targets. Doch aufgrund der dramatischen Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate ist der Kurs zu weit von dem Target entfernt, um dieses Niveau noch zu erreichen. Da die zeitliche Mitte dieses Target jetzt überschritten ist, wird es den Kursverlauf nun nicht mehr weiter beeinflussen.  

Sollte das Jahreshoch überwunden werden, liegt das nächste Kursziel trotzdem auf der oberen Rechteckkante bei 2.536 Punkten.

Welches Rechteck setzt sich durch?

Kommen wir damit zu dem bekannten DAX-Chart nach der Target-Trend-Methode:

Ich habe das gelbe Rechteck nun doch wieder eingezeichnet. Die Konsolidierung unterhalb der rosafarbenen Abwärtstrendlinie reichte genau bis zur Mittellinie dieses Rechtecks (gelb gestrichelte Linie bei 7.000 Punkten). Damit behält dieses gelbe Rechteck noch seine Relevanz. Da das Jahreshoch auch gleichzeitig die obere Rechteckkante darstellt, kommt es jetzt darauf an, ob diese überwunden wird. Geschieht das ohne Widerstand, können wir das gelbe Rechteck wieder rausnehmen. Dann haben die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate lediglich zu einer zeitweiligen Verzerrung geführt. Scheitern jedoch die Kurse an dieser Rechteckoberkante, müssen wird die Chartanalyse entsprechend anpassen.

Demnach wird sich auch die Frage einer möglichen nachhaltigen Verzerrung durch die dramatischen Ereignisse in den kommenden Tagen entscheiden. Und damit entscheidet sich auch, welche der beiden Targets nun relevant ist.

Keine nachhaltigen Auswirkungen

Generell würde das Überwinden der Jahreshochs dieser Indizes bedeuten, dass die Anleger die Probleme in Südafrika, im Nahen Osten und in Japan als nicht mehr relevant für den weiteren Börsenverlauf betrachten. Es wäre somit ein wichtiger Hinweis, dass diese Märkte ihre Aufwärtstrends weiter fortsetzen werden. Schließlich gibt es keinen Zweifel: Wenn derartig dramatische Ereignisse schon nicht in der Lage sind, solche Trends zu stoppen, was dann?

Allerdings will ich gerade in der aktuellen Situation auch auf die hohe Gefahr von Fehlsignalen hinweisen, da auch die Jahreshochs wieder zu offensichtlich sind. Sollte es zu Fehlsignalen kommen und die Kurse nachhaltig an den Hochs scheitern, käme als nächstes Szenario eine längere Seitwärtsphase in Betracht. Solche Fehlsignale sind schließlich typisch für Seitwärtsbewegungen.

Nach der Fed-Zinssitzung und in den kommenden Tagen wissen wir mehr.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!