In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Eigentlich ist es unglaublich, wie schnell sich die Börsen an Katastrophen gewöhnen. Während noch vor kurzem jede negative Meldung aus Japan ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Die Salamitechnik

Eigentlich ist es unglaublich, wie schnell sich die Börsen an Katastrophen gewöhnen. Während noch vor kurzem jede negative Meldung aus Japan zu stärkeren Kursabschlägen führte, reagiert nun der DAX kaum auf die Nachrichten, dass es zumindest zu einer teilweisen Kernschmelze gekommen und zudem das hochgiftige Plutonium ausgetreten sei.

Ich frage mich so langsam, ob die japanische Regierung oder Tepco aus diesem Grund bei der Informationspolitik eine Art Salamitechnik anwenden. Scheibchen für Scheibchen wird die Bevölkerung mit immer dramatischeren Informationen konfrontiert. Da der Mensch generell dazu neigt, Informationen immer im Gesamtkontext zu bewerten, führt das dazu, dass ein Gewöhnungseffekt eintritt. Die Nachricht wird im Vergleich zu der letzten Nachricht bewertet und erscheint somit weniger schlimm, als wäre ganz am Anfang „die ganze Wahrheit“ ans Licht gekommen.

Die Daumenschrauben werden sehr langsam angezogen

Würde man hingegen die Informationen auf einmal veröffentlichen, käme es zur Panik. Geht es jedoch wie bei der atomaren Katastrophe in Japan über Wochen und wird die Dramatik von Tag zu Tag nur leicht erhöht, gewöhnen sich der Mensch an diese Nachrichtenlage und die Panik bleibt aus.

Ich weiß nicht, ob dem wirklich so ist oder ob die Betreiber tatsächlich erst nach und nach begreifen und analysieren können, was passiert, aber zumindest zeigt es Wirkung. So konnte bisher eine Panik mit all ihren dramatischen Folgen verhindert werden. Und es fragt sich, ob diese vorsichtige Art des Vorgehens nicht tatsächlich sinnvoll ist – eine Massenpanik würde niemandem nützen.

Doch trotzdem bleiben die Gefahren bestehen, von denen ich hier im Steffens Daily berichtet hatte, und wirklich beruhigt können Sie erst sein, wenn die Lage in Fukushima nachhaltig unter Kontrolle ist.

Zu der Lage in Japan habe ich im Deutschen Anleger Fernsehen ein Interview gegeben, das verkürzt noch einmal die wichtigsten Thesen der Steffens Dailys in der letzten Woche darstellt. Dieses können Sie sich hier ansehen:

Deutsches Anleger Fernsehen Interview

Massiv bullish

Wie immer kann man anhand der Reaktion der Märkte auf schlechte Nachrichten die Qualität eines  Aufwärtstrends ablesen. Und zurzeit machen dem DAX weder die Situation in Japan, noch die in Libyen oder die Schwierigkeiten in Portugal und Spanien wirklich zu schaffen. Das ist eigentlich ein positives Zeichen und ein Hinweis darauf, dass der Trend tatsächlich noch sehr stark ist.

Das einzige Problem ist, dass die negativen Folgen einer Ausweitung der atomaren Krise in Japan weiterhin alle Bullenträume schnell zunichtemachen könnten. Und so sind weiterhin Prognosen schwierig.

DAX im Target-Trend-Methode Chart

Heute sehen wir im DAX jedoch eine Korrektur, die nach dem Anstieg der letzten Tage nicht verwunderlich ist. Und auch diese kleine Korrektur wird uns mehr über die eigentliche Verfassung des Marktes verraten. Fällt sie nur kurz aus, und kommt es schnell zu wieder steigenden Kursen, wäre das ein bullishes Zeichen. Sollte sie sich ausweiten, wird es bearisher. Über die darüberhinausgehende weitere Entwicklung kann man zurzeit daher noch wenig sagen.

Schauen wir uns dazu den aktuellen Target-Trend-Methode Chart an. Nachdem die Targets in den vergangenen Monaten alle perfekt getroffen wurden, hat die Katastrophe in Japan natürlich zu Verzerrungen geführt. So habe ich jetzt den grünen Trendkanal entsprechend der charttechnischen Analyse aus der letzten Woche angepasst.

Die roten Konsolidierungslinien scheinen jedoch noch intakt zu sein. Immerhin fand das Tief des Einbruchs genau an dieser sein Ende (siehe roter Pfeil).

Auch die gesamte Konsolidierung verlief bisher wieder genau in der bekannten Spanne der bisherigen Rechtecke (blau), allerdings auf einem neuen Niveau (siehe gelbes Rechteck). Und so kann es sein, dass es durch die Katastrophe zu einem Rechteck-Versatz gekommen ist. Sollte das der Fall sein, müsste man die weiteren Rechtecke an das Niveau des neuen (gelben) anpassen. Doch dazu fehlt es noch an einer weiteren Bestätigung. Eine erste Bestätigung findet sich darin, dass die aktuelle Konsolidierung genau an der Mittellinie (gelb gestrichelte Linie) in diesem Rechteck startete.

Auch die bisher eingezeichneten Targets haben natürlich erheblich an Relevanz verloren. Das rote ist zurzeit erst einmal außer Reichweite. Das blaue Target wäre sicherlich von hoher Relevanz gewesen, wenn dieser Einbruch weniger dynamisch, also „normaler“, verlaufen wäre.

Viel Porzellan zerschlagen

Sie sehen, durch die Katastrophe ist auch in unserem bisher so unglaublich treffsicheren Target-Trend-Methoden-Chart des DAX viel Porzellan zerschlagen worden. Hier müssen wir demnach abwarten, bis sich neue klarere Strukturen etablieren, aus denen sich neue Prognosen ableiten lassen.

Doch ich denke, das ist angesichts dieser Katastrophe und vor allem angesichts der Erfolge dieser Methode in den vergangenen Monaten, durchaus in Ordnung.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!