In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: !50 Punkte im DAX und das in wenigen Sekunden, nach einem Kommentar von Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Heute zeigte sich erneut, wie heftig die Märkte auf Entwicklungen im Zusammenhang mit der Schuldenkrise in Griechenland reagieren. Um ca. 11.40 Uhr gab Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras bekannt, dass die Gläubiger die griechischen Reformvorschläge abgelehnt haben. Innerhalb von wenigen Sekunden sackte der DAX um 150 Punkte ab, wie Sie auch im Chart erkennen können. Gleichzeitig schossen der Bund-Future und der Euro nach oben.

Es ist eben das, was wir Trader an den politischen Börsen so hassen: Man kann Äußerungen von Politikern und Entscheidern nicht vorhersagen – schon gar nicht, wann diese Äußerungen fallen. Wenn die Märkte so heftig auf ein politisches Thema reagieren, wird Börse zum Roulette. Zumindest im kurzfristigen Bereich.

Behalten Sie das größere Bild im Auge

Man kann jetzt weiter tapfer hin und her prognostizieren und dies wird auch mit großer Überzeugung getan. Aber als Trader sollten Sie sich an die Wahrscheinlichkeiten halten. Wir werden also weiterhin das übergeordnete Bild betrachten, um möglichst früh bestimmte Richtungen zu erkennen. Das jedoch weiterhin in dem Bewusstsein, dass auf kurzfristige Sicht die Griechenlandproblematik zu volatilen, nicht vorhersehbaren Kursbewegungen führen kann und wird. Aber wie schon in den vergangenen Wochen geschrieben, halten wir uns weiter an die Target-Trend-Methode, denn interessanterweise behalten wenigstens in diesem Chart trotz der volatilen Bewegungen die eingezeichneten Linien ihre Relevanz:

 

Der DAX ist nun eindeutig an der oberen Begrenzung des roten Abwärtstrendkanals gescheitert. Heute konnte er im Hoch nahezu punktgenau die grau gestrichelte Linie erreichen. Er testete dann mit dem Einbruch um 11.40 Uhr den alten Aufwärtstrendkanal von oben. Wichtiger wird aber erneut die 11.311er Marke werden.

Wobei diese Marke so langsam „weichgeprügelt“ wurde. Das heißt: Immer wein ein Widerstand lange Zeit von zwei Seiten angelaufen wird sinkt die Trefferschärfe. Das aber nur als Hinweis.

Wenn die 11.311er Marke wieder nachhaltig nach unten gebrochen wird, könnte das rote Alpha-Target doch noch ins Spiel kommen. Aber, wie schon gestern der Hinweis: Setzen würde ich zurzeit nicht darauf, insbesondere angesichts der politischen Börsen. Hält die 11.311er Linie, wäre ein weiterer bullisher Hinweis das Verlassen des roten Abwärtstrendkanals nach oben. Und dann stünden als nächstes Kursziel die 11.1794er Marke, beziehungsweise die psychologisch relevante 11.800er Marke an.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!