In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Jetzt wird es undurchsichtig. Im Stockstreet-Team wird heiß diskutiert, ob wirklich nur die Lage in Libyen die Märkte belasten. Es is ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Öl, Gold, DAX – die aktuellen Entwicklungen

Jetzt wird es undurchsichtig. Im Stockstreet-Team wird heiß diskutiert, ob wirklich nur die Lage in Libyen die Märkte belasten. Es ist wahrscheinlich ein Mix aus allem. Der Markt ist überkauft: Es gab vor dem Kursrutsch wenige Gründe, zu den hohen Kursen noch einzusteigen. Außerdem verunsichert natürlich die Lage in Nordafrika die Anleger. Hinzu gesellen sich Sorgen, dass das Wachstum der Weltwirtschaft aufgrund des steigenden Ölpreises ausgebremst werden wird. Diese Gefahr ist natürlich nicht von der Hand zu weisen. Dazu der aktuelle Ölchart:

Ich hatte im Steffens-Daily vom 01.02.2011 geschrieben (siehe dortiges Fazit), dass die Rally nur in einem geringen Maße mit den Unruhen zu tun hatte und das ein gewichtiger Teil mit der wirtschaftlichen Erholung in den USA in Verbindung steht. Das hat sich auch zunächst bestätigt: Als die Unruhen zunächst abgeklungen sind, ging der Markt wieder in eine Aufwärtsbewegung über, aber der Ölpreis brach nicht ein. Allerdings hatte ich auch geschrieben, dass wenn die Unruhen nun tatsächlich auf andere Länder übergreifen, die Situation neu bewertet werden muss. Da genau das passiert ist, jetzt die Neubewertung:

Schauen Sie sich die weitere Entwicklung des Charts an. Sie erkennen, dass der flache, rote Aufwärtstrend nach oben aufgelöst wurde und sich ein neuer, steilerer Aufwärtstrend ausgebildet hat, der die Kurse dann auch bis zur Rechteckoberkante bei 105 Dollar trieb. Im Zuge der Probleme in Libyen wurde dieser Marke auch noch nach oben gebrochen.

Kursziel nächste Rechteckkante

Jetzt liegt damit das nächste Kursziel nach der Target-Trend-Methode an der oberen Rechteckkante des neuen Rechtecks und damit bei 123,56 Dollar.

Wir müssen allerdings mittlerweile davon ausgehen, dass speziell diese Trendbeschleunigung schon mit den Unruhen in Nordafrika, speziell in Libyen, zu tun hat. Sollte sich die Situation entspannen, sollten Sie jetzt mit einer stärkeren Konsolidierung rechnen. Nach dieser würde sich dann entscheiden, ob die Aufwärtstrendbewegung des Ölpreises aufgrund der weltwirtschaftlichen Faktoren fortgesetzt wird oder nicht.

Gold als „Krisenwährung“ ebenfalls gefragt

Im Zuge der Probleme im Nordafrika kam es verständlicherweise auch beim Gold zu einer stärkeren Nachfrage. Das hat dazu geführt, dass die bearishen Signale, vor denen ich gewarnt hatte, sich nicht ausgebildet haben. (Siehe Steffens Daily vom 09.02.2011 „Was beim Gold nicht passieren darf!“)

Die rote Aufwärtstrendlinie hat gehalten und die grün gestrichelte Linie bei 1.376 Dollar wurde überwunden. Damit ist die mögliche Topformation hinfällig (siehe auch im oben genannten Steffens Daily den Absatz „Noch ist aber alles in Ordnung“).

Im Moment zieht das gelbe (Beta-)Target die Kurse an. Spannend wird es jedoch an den alten Hochs. Werden diese überwunden, kippt auch die Seitwärtsbewegung. Aber noch ist das Alpha-Target bei 1.360 Dollar intakt. Ob es zu einem dynamischen Ausbruch nach oben kommen kann, ist also die Frage. Denn bald werden die Kurse in den Anziehungsbereich des rot eingezeichneten Targets gelangen.

Und auch hier vermute ich, dass eine Lösung der Probleme in Libyen zu einem Kursrutsch führen wird, der angesichts der steigenden Inflationsgefahren und der nach oben aufgelösten Topformation allerdings zunächst nicht allzu massiv ausfallen sollte.

Und zum guten Schluss der DAX

Der DAX ist nun doch wieder unter die 7.251er Marke gefallen, hat aber zunächst an der unteren Begrenzung des grauen Aufwärtstrends gedreht. Allerdings gefällt mir hier das Bild nicht mehr, ich vermute, dass auch dieser Trend nicht halten wird und das wäre bearish. Aber wie immer bei politischen Börsen: Alles ist möglich, denn niemand kann in die Köpfe der Entscheider schauen.

Sollte es zum Beispiel zu einem Machtwechsel in Libyen kommen oder sich die Lage anders beruhigen, würden die Kurse sofort - zumindest kurzfristig - nach oben springen. Und das lediglich aus psychologischen Gründen, denn viele Anleger würden dann hektisch einsteigen, weil sie damit rechnen würden, dass die Rally jetzt wieder weiter geht – noch ist viel Optimismus im Markt. Und leider bedeutet das, dass sich erst nach diesem Kursprung zeigen wird, wie sehr der aktuelle Kursrutsch durch die Probleme in Nordafrika verursacht wurde.

Das Dumme für uns Trader ist, dass in so einem Umfeld gute Prognosen eher Zufall sind. Und wenn man sich die Charts anschaut, erkennt man auch, dass der aktuelle Kursrutsch doch eher untypisch verlaufen ist. Politische Börsen sind immer eine kritische Sache.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Börsenbriefe und Börsen-Newsletter von Stockstreet.de

  • Logo Börse-Intern
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!