In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Jetzt sieht man, wie das letzte Alpha-Target (grün) den Kurs einige Zeit zur Seite gezogen hat. Und nun trifft auch das ein, was ich bereits mehrfach ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Nächstes Kursziel: Allzeithoch

Jetzt sieht man, wie das letzte Alpha-Target (grün) den Kurs einige Zeit zur Seite gezogen hat. Und nun trifft auch das ein, was ich bereits mehrfach geschrieben habe: Sobald das Target seine Anziehungskraft verliert, wird es dynamisch. Die Anziehungskraft eines Targets geht mit dem Überwinden der zeitlichen Mitte verloren. Auf Kurse, die zeitlich nach dem Target liegen, haben sie logischerweise keine Anziehung mehr.

Das ist jetzt der neu gezeichnete Target-Trend-Chart. (Verändert/angepasst wurden der schwarzgestrichelte Aufwärtstrend und die grünen Aufwärtstrendlinien, die zudem nach oben parallelisiert wurden, sowie ein neuer, noch hypothetischer Aufwärtstrendkanal (rosa Linien).)

Leider findet sich das nächste relevante(!) Alpha-Target erst in viereinhalb Monaten. Es liegt auf dem Allzeithoch bei 8.157 Punkten und soll Mitte Juni erreicht werden (die zeitliche Skala ist bei Tradesignal in der Zukunft immer leicht verzerrt).

Nach der Rechteckmethode liegt das Kursziel ebenfalls bei 8.151 Punkten

Mit dem Überwinden der 7.251er Marke und dem Eintritt in das neue Rechteck, liegt auch aus Sicht der Target-Trend-Methode das Kursziel bei ca. 8.151 Punkten. Allerdings gehen wir hier, wie gewohnt, schrittweise vor: Das nächstes Kursziel liegt bei 7.702 Punkten, also auf der Mittellinie des Rechtecks (blau gestrichelte Linie). Wenn diese überwunden wird, dann wird das Allzeithoch zum Kursziel.

Nach klassischer Charttechnik

Und selbst nach klassischer Charttechnik befindet sich das Kursziel nun mit Überwindung einer wichtigen Widerstandszone im Bereich zwischen 7.175 und 7.290 Punkten beim Allzeithoch.

Sicherlich kann man aus charttechnischer Sicht streiten, wo genau diese Widerstandszone (im Chart blau eingezeichnet) anfängt und wo sie aufhört. Als wichtige Widerstände sind aber die 7.175 Punkte, die 7.250 Punkte und die 7.290 / 7.300 Punkte-Marke zu nennen. Mit dem heutigen Hoch bei 7.322 Punkten sind diese Marken aber alle obsolet.

Anziehungskraft wichtiger Kursmarken

Jetzt wartet eigentlich nur noch das Allzeithoch bei 8.151,57 Punkten auf einen Test. Aus der klassischen Charttechnik wissen wir, dass derart prägnante Kursmarken eine hohe Anziehungskraft auf die Kurse ausüben. Sobald der Kursverlauf in den „Anziehungsbereich“ solcher Marken kommt, will der Markt dieses Niveau auch sehen. Und beim DAX handelt es sich nicht nur um ein einfaches Allzeithoch. Es  ist gleichzeitig auch noch das Niveau, an dem der DAX bereits im Jahr 2000 scheiterte (siehe Chart).

Damit ist die Wahrscheinlichkeit auch aus klassischer Sicht sehr hoch, dass der DAX, nachdem er nun die letzte wichtige Widerstandszone überwinden konnte, diese Marke anlaufen wird.

In der Nähe des Allzeithochs

Allerdings kann es im Bereich der 8.000-Punkte-Marke für den DAX schwierig werden. Anleger, die nicht an ein Überwinden des Allzeithochs glauben, werden im Bereich zwischen 8.000 und 8.150 Punkten ihre Verkaufsorder platzieren. In diesem Bereich wird demnach erhöhter Verkaufsdruck entstehen.

Dieser Verkaufsdruck in der Nähe wichtiger Chart-Marken ist der Grund, warum ein Überwinden einer solchen Marke oft nicht direkt beim ersten Mal gelingt. Diesen Effekt kann man sehr gut beim ersten Versuch, das 2000er Hoch zu knacken, im Jahr 2007 erkennen:

Das erste Mal scheiterten die Kurse bereits an der 8.000-Punkte-Marke (blauer Pfeil), es kam zu einem Einbruch, dem ein erneuter Angriff auf das alte Allzeithoch aus dem Jahr 2000 bei 8.136-Punkten folgte. Dann, nach einem erneuten kleinen Einbruch wurde diese Marke allerdings nur sehr kurz überwunden. Diesem Fehlausbruch folgte ein weiterer noch stärkerer Einbruch bis fast runter an die 7.175er Linie. Vier weitere Versuche, das 2000er Hoch zu überwinden scheiterten, ehe die Kraft der Bullen erschöpft war und der Crash im Zusammenhang mit der Finanzmarktkrise jede weitere Hoffnung auf ein Überwinden des 2000er Hochs zunichtemachte.

Dieses Mal liegen andere Voraussetzungen vor

Dieses Mal wird es jedoch etwas anders verlaufen. 2007 waren die Leitzinsen bereits deutlich erhöht worden und die Rally war nach vier Jahren schon ausgereizt. Zurzeit sind die US-Leitzinsen und die europäischen Zinsen extrem niedrig. Das bedeutet, dass der Markt gut unterstützt ist. Immer noch sucht das große Geld nach Anlagemöglichkeiten. Aus diesem Grund ist anzunehmen, dass ein Überwinden dieser Marke deutlich schneller geschehen sollte als im Jahr 2007.

Aber ob das Allzeithoch anschließend tatsächlich auch noch fällt, kann eigentlich erst beurteilt werden, wenn der DAX diese Marke erreicht hat. Die Börsenwelt ist zu schnelllebig und niemand weiß, welche Themen dann gespielt werden.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!