In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Der DAX zeigt weiter Schwäche. Noch ist nicht die Zeit, um sich wieder stärker zu positionieren ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Die Lage in Griechenland scheint sich weiter zuzuspitzen. Den Märkten gefällt diese Entwicklung logischerweise eher nicht und so zeigt der DAX heute weiter Schwäche. Dabei verletzte er kurz die hier schon öfter als bedeutsam genannten 11.311er Marke. Das führt dazu, dass diese Unterstützungslinie weiter aufgeweicht wird:

 

 

Der Kurs hat das gelbe Target jetzt erreicht. Die 11.311er Marke wurde dabei im heutigen Tagesverlauf hart umkämpft. Es kann natürlich sein, dass die Marke noch hält - bis jetzt fehlen jedoch deutlichere Zeichen der Stärke. Aber wie schon geschrieben: Da sich die Situation in Griechenland zuspitzt, muss man zurzeit mit allem rechnen!

Mittlerweile ist immer häufiger zu lesen, dass die europäische Wirtschaft, und hier besonders die Finanzbranche, einen möglichen Grexit doch gut wegstecken könnten. Zeit hatten die Banken ja genug, um sich darauf vorzubereiten. Wer dies in der Finanzbranche bisher versäumt hat, hat seinen Job nicht gut gemacht - ohne Frage.

Und trotzdem ist es keine gute Zeit große Positionen in den Markt zu drücken. Wir befinden uns in einer Konsolidierung, die selbst in normalen Zeiten durchaus noch etwas Potenzial nach unten hat. Erst wenn klarere bullishe Zeichen zu erkennen sind, sollte man wieder aufstocken oder neu einsteigen.

Inflation und Euro belastet zusätzlich

Aber noch eine weitere Nachricht belastete heute den DAX. Das Ungemacht kommt dieses Mal von der Inflationsseite: Die Kernrate in der Eurozone (ohne Nahrung und Energie) stieg um 0,9 Prozent. Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet. Eine anziehende Inflation erhöht bei den Anleger natürlich sofort die Sorge, dass die EZB Geldpolitik bald wieder kontraktiver werden könnte. Das würde den Euro stützen und ein steigender Euro ist schlecht für die exportorientierte deutsche Wirtschaft.

Werfen wir dazu einen Blick auf den Euro, der auf die Inflationsdaten entsprechend und heftig reagierte:

 

 

Sie sehen diese große weiße Kerze (schwarzer Pfeil), die den Kurs sofort wieder an den Widerstand bei 1,1211 Punkten trieb. Damit ist die sowieso nur theoretische Chance auf eine große Bodenformation (W-Formation, siehe blaue Linien) mehr oder weniger hinfällig. Es sei denn, dieser Anstieg hält sich nur einen oder zwei Tage und es kommt danach wieder zu dynamisch fallenden Kursen.

Das bedeutet aber interessanterweise, dass wir uns vorerst nur in einer Gegenbewegung nach einer langen Abwärtsbewegung befinden. Damit bleibt das Risiko, dass der Euro nach dieser Gegenbewegung doch noch in Richtung Parität fällt, weiter bestehen.

Viele Grüße

Ihr

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!