In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Im Rahmen des Steffens Daily bespreche ich natürlich überwiegend den DAX. Hinzu kommen die US-Indizes, da sie als Leitindizes die entsprechenden ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Inhaltsverzeichnis

Euro-Stoxx-50 vor wichtiger Entscheidung

Im Rahmen des Steffens Daily bespreche ich natürlich überwiegend den DAX. Hinzu kommen die US-Indizes, da sie als Leitindizes die entsprechenden Vorgaben für die anderen Indizes liefern. Angesichts der Krise in Europa ist natürlich auch der Euro-Stoxx 50 interessant, so dass wir wieder einmal einen kurzen Blick auf diesen Index werfen, der die Krise eindeutig besser widerspiegelt als der DAX.

Während im DAX die Welt noch halbwegs in Ordnung scheint, steht der Euro-Stoxx-50 vor einer höchst relevanten Marke:

Der Euro-Stoxx-50 nähert sich dem großen Unterstützungsbereich oberhalb der 1.765er Marke. Dieser Bereich ist durch die Tiefs der beiden großen Crashs seit dem Jahr 2000 entstanden. Sollte der Index unter diese Zone fallen, wäre dies ein sehr bearishes Zeichen – nicht nur für den Euro-Stoxx, sondern sicherlich auch für die weiteren Entwicklungen hier in Europa. Kann er sich hingegen in- oder oberhalb dieses Bereiches stabilisieren, wäre dies ein positiver Hinweis. Noch besteht ein Puffer von  mehr als 17 Prozent bis zu dieser Linie. Aber Sie sollten diese in den kommenden Wochen unbedingt im Auge behalten.

Welten zwischen DAX und Euro-Stoxx-50

Damit man den Vergleich zum DAX sieht, habe ich diesen im Chart oben grau hinterlegt. Der DAX befindet sich im Gegensatz zum Euro-Stoxx-50 immer noch näher an den Allzeithochs als an den Crash-Tiefs – das ist schon ein gravierender Unterschied.

Allerdings wird der Euro-Stoxx 50 als Kursindex, also ohne Dividenden, berechnet – der DAX ist ein Performance-Index, bei dem die Dividenden eingerechnet werden.

Die beiden direkt vergleichbaren Indizes

Da es zum Euro-Stoxx-50 auch einen Performance-Index gibt, ist auch ein direkter Vergleich möglich. Dazu folgender Chart:

 

Das Bild sieht nicht wesentlich anders aus – allerdings ist der Unterschied logischerweise etwas geringer.

Klarer Aufwärtstrend

Doch etwas anderes fällt auf – im Euro-Stoxx-50-Performance-Index (hier wieder schwarz) ist ein klarer Aufwärtstrendkanal zu erkennen. Zwar finden wir vergleichbare Aufwärtstrendlinien auch im Kursindex, jedoch spricht dort das Gesamtbild eher für eine Seitwärtsbewegung.

Das wirklich Interessante an dieser Analyse ist, dass sich der Euro-Stoxx-50-Performance-Index trotz aller Probleme in der EU noch in einem klar erkenn- und definierbaren, wenn auch flachen, Aufwärtstrend befindet. Man soll es kaum glauben.

Fazit:

Auch wenn diese charttechnische Betrachtung eine kleine Überraschung beinhaltet, kann das jedoch nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass der Euro-Stoxx-50 zu kämpfen hat. Die maßgeblichen Unterstützungen, spricht die Tiefs aus den Crashs, sind in der Nähe. An dieser Linie wird wahrscheinlich die Entscheidung über das Wohl und Wehe der Euro-Krise fallen. Ein Rückfall unter diese Marke wäre ein entweder erster oder sogar klarer Hinweis für eine Eskalation.

Viele Grüße

Jochen Steffens


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


US-Konjunkturdaten

Die US-Erzeugerpreise sanken gegenüber April saisonbereinigt um 1,0 Prozent. Analysten hatten mit einem Rückgang um 0,6 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang von 0,2 Prozent zuvor. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Erzeugerpreise jedoch um 0,7 Prozent, nach 1,9 Prozent zuvor.

Die Kernrate ohne die volatilen Nahrungsmittel- und Energiepreise stiegen erwartungsgemäß um 0,2 Prozent, nach ebenfalls 0,2 Prozent im Vormonat. Die Nahrungsmittelpreise sanken um 0,6 Prozent, nach zuvor plus 0,2 Prozent. Die Energiekosten sanken um 4,3 Prozent nach, nach zuvor minus 1,4 Prozent.

Die US-Einzelhandelsumsätze sind im Mai um saisonbereinigt 0,2 Prozent gesunken. Analysten hatten mit einem Minus von 0,1 Prozent gerechnet. Begründet wurde dieser Rückgang jedoch mit den sinkenden Tankstellenumsätzen aufgrund sinkender Benzinpreise. Die Tankstellen meldeten einen Umsatzrückgang um 2,2 Prozent.


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!