In dieser Ausgabe von Börse - Intern lesen Sie: Hinweis: Der nächste Steffens Daily erscheint am Montag, den 11.06.2012 Und dann steigt der DAX plötzlich im Hoch um 2 %. Erstaunlich, wo doch ...
Börse - Intern ist ein börsentäglicher Newsletter vom Börsenprofi Sven Weisenhaus. Sollten Sie diesen kostenlosen Newsletter noch nicht beziehen, können Sie sich → hier anmelden.


Hinweis: Der nächste Steffens Daily erscheint am Montag, den 11.06.2012

Und dann steigt der DAX plötzlich im Hoch um 2 %. Erstaunlich, wo doch gestern wieder einmal die Welt unterging … Aber können sich die Kurse halten? Nein, anschließend ging es wieder runter. Es geschieht also genau das, was ich hier beschrieben hatte: Der Kampf um die 6.000er Marke ist entbrannt.

Kursziel zum Verfall 6.000 Punkte

Da nun in der kommende Woche der große Juni-Verfall (15.06.2012) ansteht, kann es gut sein, dass die Kurse bei ca. 6.000 Punkten abgerechnet werden sollen – sprich, die Stillhalter werden alles tun, damit die wahrscheinlich wenig abgesicherten Short-Positionen unterhalb dieser Marke nicht auch noch ins Geld laufen. Diese Möglichkeit sollten Sie im Hinterkopf behalten. Angesichts der immer noch extrem angespannten Situation in Europa sollten Sie sich jedoch auf so ein Szenario nicht verlassen.

EZB enttäuscht die Märkte

Einer der Gründe für den Anstieg sind natürlich Hoffnungen, dass die Notenbanken auf die veränderten Daten und die neuerlichen Risiken mit einer noch weiter gelockerten (geht das überhaupt?) Geldpolitik reagieren. Die EZB hat heute den Leitzins jedoch unverändert bei 1 % belassen. Allerdings gibt es wohl Kräfte innerhalb der EZB, die weitere Zinssenkungen befürworten.

Als einzige Maßnahme hat die Europäische Zentralbank ihre sogenannte Vollzuteilung um ein halbes Jahr auf Anfang 2013 verlängert und schließt nun auch Laufzeiten von ein bis drei Monaten ein. Die Vollzuteilung ermöglicht den Banken, sich so viel Geld wie nötig von der EZB zu leihen.

Was wird die Fed machen?

Umso interessanter wird es, wie die Fed auf ihrer kommenden Zinssitzung am 19./20. Juni reagiert. Auch hier gibt es Äußerungen von Fed-Mitgliedern und Gerüchte, die auf weitere geldpolitische Maßnahmen hoffen lassen. Und eben diese Hoffnung könnte es sein, welche die Märkte noch eine Weile unterstützt.

Bund-Future am Ende der Übertreibung?

Bevor ich Sie damit in das wohlverdiente verlängerte Wochenende entlasse, noch der interessanteste Chart des Tages. Der Bund Future ist nämlich am oberen Ende seine Aufwärtstrendkanals angelangt und dort erst einmal abgeprallt:

 

Der Zusammenhang ist: Die Anleger hatten mit stärkeren geldpolitischen Maßnahmen oder eindeutigeren Hinweisen auf weitere Zinssenkungen seitens der EZB gerechnet. Da diese ausblieben, kam der Bund-Future zurück.

Aber es ist fraglich, ob hier bereits tatsächlich das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Und das, obwohl ein Stand von knapp 150 Euro eigentlich irrational ist. Normalerweise müsste man hier gnadenlos auf fallende Kurse setzen. Doch auch das wird schon seit vielen Monaten immer wieder empfohlen.

Eine der vielen Fallen

Schauen Sie sich dazu den Test der oberen Linie im Herbst 2011 an. Die Kurse liefen nicht zum unteren Ende des Trendkanals, sie konsolidierten seitwärts. Hier haben sich viele Trader die Finger verbrannt. Das ist die Gefahr, wenn man gegen einen solch extrem starken Trend tradet. Übertreibungen neigen einfach dazu, auch noch in die vollkommene Irrationalität hinein weiter zu übertreiben. Das ist der Grund, warum ich nicht müde werde zu betonen: Übertreibungen sind nicht prognostizierbar – gegen Übertreibungen zu traden ist daher häufig ruinös.

Falls Sie also hier wirklich Short gehen wollen, sollten Sie eine klare Topformation abwarten. Das erhöht die Gewinnchance für Ihren Trade zumindest etwas. Wenn diese ausbleibt und der Bund trotzdem einbricht, darf man sich nicht ärgern – wie gesagt: Gegen solche Übertreibungen zu traden macht wenig Sinn.

Grundsätzlich aber wird dieser Trend bald ein Ende finden – die Frage ist nur, wie immer bei Übertreibungen: wann? Wahrscheinlich erst dann, wenn sich abzeichnet, dass sich die Situation in Europa zunehmend entspannt. Im Moment sind einfach noch weitere Zinssenkungen in Europa möglich, die natürlich auch wieder stützenden Einfluss auf den Bund-Future hätten …

 

Viele Grüße

Jochen Steffens

 


Die Börsenbriefe von Stockstreet

Die gut abgestimmte Palette unserer Börsenbriefe reicht von der Investment Strategie für langfristig orientierte Investoren, über die Aktien-Perlen und den Premium Trader, bis hin zum Allstar Trader für schnelle Gewinne. Der sehr spekulative Hebel XXL und die täglichen Chartanalysen des Target Trend Spezial runden das Angebot ab.

Testen Sie unser Angebot!


Anmeldung zum kostenlosen Newsletter "Börse - Intern"

  • Kostenloser Tagesbericht vom Börsenprofi Sven Weisenhaus.
  • Börsentäglich nach Börsenschluss direkt zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Newsletter "Börse - Intern" ab der nächsten Ausgabe.

Anmeldung zum kostenlosen Rohstoffdienst

  • Die ganze Welt der Rohstoffe in einem Newsletter.
  • Mehrmals pro Woche direkt per E-Mail kostenlosen zu Ihnen ins Postfach.
  • Die Vertraulichkeit Ihrer E-Mail-Adresse ist für uns selbstverständlich.
  • Jederzeit wieder abbestellbar.

Jetzt hier anmelden:

Datenschutzhinweise anzeigen

Sie erhalten direkt im Anschluss eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link von uns zugesendet. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in dieser E-Mail. Erst dann haben Sie sich vollständig angemeldet. Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Rohstoffdienst ab der nächsten Ausgabe.

Alle Angebote von Stockstreet.de

  • Logo Steffes Daily
  • Logo Der Rohstoffdienst
  • Logo Premium-Trader
  • Logo Hebel-XXL
  • Logo Investment-Strategie
  • Logo Aktien-Perlen
  • Logo Allstar-Trader
  • Logo Target-Trend-Spezial

Allstar-Trader

Das erwartet Sie

Allstar-Trader Cover

Vom Traden leben!

Aktien, Rohstoffe & Devisen
erfolgreich handeln!

von Bernd Raschkowski

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Investment-Strategie

Das erwartet Sie

Investment-Strategie Cover

Ihr langfristig orientierter Börsendienst
für Vermögen und Wohlstand!

Die Strategie für Ihre Geldanlage!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Premium-Trader

Das erwartet Sie

Premium-Trader Cover

Erfolgreich Traden mit der
revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Target-Trend-Spezial

Das erwartet Sie

Target-Trend-Spezial Cover

Tägliche Chartanalysen nach
der revolutionären Methode!

Zuverlässig und dauerhaft erfolgreich!

von Sven Weisenhaus

Jetzt informieren und Beispiele lesen!

Aktien-Perlen

Das erwartet Sie

Aktien-Perlen Cover

Der Börsendienst für die unentdeckten
Chancen an den Börsen der Welt!

Die Spreu vom Weizen trennen!

von Torsten Ewert

Jetzt informieren und kostenlos testen!

Hebel-XXL

Das erwartet Sie

Hebel-XXL Cover

Zocken aus Leidenschaft!

Begleiten Sie uns in
das Casino der Hebelprodukte!

von Michael Jansen

Jetzt informieren und kostenlos testen!